Leserreise der Schweizer Illustrierten Mit Aeschbi nach Burma

Zusatzreise wegen grosser Nachfrage: Kultur und traumhaft schöne Landschaften: Entdecken Sie Burma mit Unicef-Botschafter Kurt Aeschbacher.
Prachtvoll: Klosteranlage und Stupa auf dem Sagaing-Hügel.
Prachtvoll: Klosteranlage und Stupa auf dem Sagaing-Hügel.

Monumente, Mythen und Magie: Mit Unicef-Botschafter Kurt Aeschbacher (er kennt das Land aus erster Hand) erleben Sie eine einzigartige Reise durch Burma, das seit 1989 Myanmar heisst. Die Highlights:

  • Shwedagon – Stupa in Yangon: der wichtigste Sakralbau Burmas.
  • Sakura Tower: Rum Sour mit atemberaubender Aussicht über Yangon.
  • Mandalay: U-Bein-Brücke, die längste Teakholzbrücke der Welt!
  • Pyin Oo Lwin: Zugfahrt zu Wasserfällen, Shan-Markt und einem botanischen Garten; Besuch eines Waisenhauses.
  • Mingun: grössten Glocke der Welt. Königsstadt Inva (Ava): Bauerndörfer, auf dem Grund alter Palastanlagen.
  • Ayeyarwaddi-Flussfahrt mit einer heimischen Crew nach Bagan.
  • Bagan: Historische Königsstadt mit tausenden Pagoden aus Ziegelsteinen.
  • Myingyan-Ebene: Mount Popa, Geisterberg – ein erloschener Vulkan.
  • Pindaya: Höhlensystem mit Abertausenden Buddha-Statuen.
  • Inle-See: Der schönste Fleck Burmas.
  • Indein: Ex-Sitz eines Shan-Fürsten.

Kosten/Leistungen:

  • Reisedauer: 17 Tage, vom 29. Dez. 2010 bis 14. Jan. 2011.
  • Preis: CHF 6200.– (exkl. Flugtaxen von CHF 306.50, Stand Sept. 2010).
  • Einzelzimmerzuschlag: CHF 760.–.

(DETAILPROGRAMM HIER)

(ANMELDUNG)

Durchgeführt wird die Reise von der auf Korrespondentenreisen spezialisierten Cotravel AG in Allschwil (www.cotravel.ch, Tel. 061 - 308 33 00)

 

Auch interessant