DISNEYLAND PARIS: EIN FEUERWERK FÜR DIE GANZE FAMI Nervenkitzel im Minutentakt

Das rosarote Märchenschloss im Disneyland Paris feiert seinen 20. Geburtstag. Damit der Jubiläumstrip zu Micky, Minnie & Co. unvergessen bleibt - die besten Tipps für gestresste Eltern.
Megaspektakel

Zum 20-Jahr-Jubiläum präsentiert sich das Disneyland Paris von seiner feurigen Seite.
Megaspektakel Zum 20-Jahr-Jubiläum präsentiert sich das Disneyland Paris von seiner feurigen Seite.

Das Disneyland Paris verzauberte 2011 rund 15,6 Millionen Gäste (zum Vergleich: Der Eiffelturm wurde «nur» von 6,6 Millionen Touristen besucht). Cinderella Castle und Main Street sind das Herzstück des Parks; von hier starten die Paraden. Einen eigenen Eingang haben die Walt Disney Studios. Im Disney Village (Eintritt frei) befinden sich Kinos, Shoppingmeile und Restaurants. Eine Gratis-App informiert über Shows, Wartezeiten an den Bahnen und Reservierungen.

Schneller zum Looping Wer in einem der 16 Disney-Hotels logiert, darf zahlreiche Highlights schon ab acht Uhr besuchen (die Liste wird beim Check-in überreicht). Mit Fastpass wird Anstehen leicht gemacht. Die Spezialtickets sind gratis (solange Vorrat) und bieten ein Zeitfenster. Sie werden an den Fastpass-Maschinen bei der jeweiligen Attraktion gelöst und bringen einen echten Zeitgewinn bei den Topbahnen (Indiana Jones, Space Mountain, Big Thunder Mountain oder der ultracoole Rock ’n’ Roller Coaster Starring Aerosmith). Fastpass Premium ist kostenpflichtig, dafür unbegrenzt gültig.

Bon Appétit mit «Ratatouille»! Schlemmen in Gesellschaft von Disney-Figuren: für Kids ein Muss (vorher reservieren, sonst langes Anstehen). Möglich ist dies mit «Ratatouille», wo Ratte Remy mit in den Teller guckt. Goofy, Donald Duck und Mickey sorgen im Café Micky, in der Auberge de Cendrillon oder im Cowboy Cookout Barbecue für Blitzlichtgewitter. Richtige Cowboys treiben Büffel in der Wild West Dinner Show durch die Manege (Erwachsene ab 59 Euro, Kids ab 46.70 Euro). Es gibt Kartoffeln und Fleisch aus der Pfanne – und zur Erinnerung einen Cowboyhut.

Zu Fuss im Park Das Disney Hotel New York bietet Pool und üppiges Buffet (Erwachsene 27 Euro, Kids 15 Euro) und ist nur 500 Meter vom Haupteingang entfernt - ideal für Familien, die wenig Zeit haben. Das Hotel Newport Bay Club am Pedalo-See vermittelt Jachtclub-Atmosphäre (Room Service, Spielhalle, Pool, Shuttle).

Der Zug zum Ziel Mit dem TGV ist man innert knapp vier Stunden ab Zürich, Basel oder Bern in Paris. In der ersten Klasse gibts Frühstück, Zeitungen und Ladestationen für Nintendo-Spiele. Metrolinie A bringt Sie vom Gare de Lyon nach Marne-la-Vallée ins Disneyland (35 Minuten Fahrzeit). Busse bedienen die Hotels und den Park, wo 14 500 Angestellte Magie Wirklichkeit werden lassen. Ganz im Sinne von Walt Disney (1901–1966), dem Erfinder der beliebtesten Trickfilmfiguren aller Zeiten.

 

Auch interessant