Neue Bahn auf den Pilatus Reise mit Weitsicht

Pilatus
© Urs Wyss

Im «Cockpit» auf den Pilatus Neue Kabinen, spektakuläre Sicht auf Vierwaldstättersee und Berge.

 

Der Pilatus lockt schon 150 Jahre Touristen aus aller Welt. Aber so schön wie jetzt war die Reise auf Luzerns Hausberg noch nie: Zwei neue aerodynamische Kabinen hängen am langen Seil. 12 der 55 Passagiere haben es besonders schön: Sie geniessen die atemberaubende Rundumsicht von raffinierten Cockpitsitzen und können es bestätigen: Nur Fliegen ist schöner! Die neue Bahn überwindet die 646 Meter Höhendifferenz in dreieinhalb Minuten. Sie ist echt schweizerisch: Garaventa Goldau und CWA Olten (Kabinen) haben sie gebaut. Die sehr erfolgreichen Pilatus-Bahnen haben für diese spektakuläre Neuerung tief in die Schatulle gegriffen: 18 Millionen Franken kostet der Spass! Die Pilatus-Besucher haben jetzt die Qual der Wahl: ultrasteile Zahnradbahn ab Alpnachstad oder Panoramakabinen ab Kriens-Luzern. Start: 1. April. 

Info: www.pilatus.ch

Auch interessant