Ostseehalbinsel Fischland-Darss-Zingst (D) Weisse Strände, flache Bodden und Kraniche

Velo- und Wanderwege, Bootsfahrten auf den Bodden: Für den Charme der Ostseehalbinsel Fischland-Darss-Zingst sorgen auch gemütliche Restaurants und verträumte Orte. 
Ostseehalbinsel Fischland-Darss-Zingst D
© Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern

Theatralisch: Die Dünen wandern, besonders nach sehr starkem Unwetter.

Aufgewühltes Meer, peitschende Winde, bedrohliche Wolken. Kurz darauf: Sonnenschein, tiefblaues Meer, gebändigte Winde. Wie aus dem Nichts sind sie auch alle wieder da, Einheimische wie Gäste. Zwei Sachen sind auf der Ostseehalbinsel Fischland-Darss-Zingst unentbehrlich: Regenschutz und Fotoapparat!

134 Stufen zum Leuchtturm Fischland-Darss-Zingst, die 45 Kilometer lange Halbin sel an der Ostseeküste zwischen Rostock und Stralsund, ist ein Paradies für Naturfans. Gut ausgebaute Velo- und Wanderwege durchziehen das Gebiet. Besonders beliebt: von Zingst zum Leuchtturm aus rotem Backstein am Darsser Ort. Der Weg führt grösstenteils durch lauschige Wälder des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft. Wer die 134 Stufen des noch in Betrieb stehenden Turmes nicht scheut, wird mit einem grossartigen Rundblick belohnt und kann sich danach im nahen Café Leuchtturm mit einer Portion Bratheringen Pommerscher Art stärken, bevor er einen Blick ins Meeresmuseum wirft (www.deutsches-meeresmuseum.de). Übrigens: Velos lassen sich in jeder Ortschaft mieten, oft bieten Hotels ihre eigenen an.

Bodden und Meer Im Sommer liegen die Temperaturen um 22 Grad, Strandkörbe schützen vor Wind und Wetter. Sportliche vergnügen sich beim Schwimmen, Surfen, Kiten oder Joggen. Auch Fahrten mit den Zeesbooten (traditionelle Segelboote) auf den Lagunen, den sogenannten Bodden, sind sehr beliebt. Start im Hafen von Althagen/Ahrenshoop. Fisch vom Feinsten gibt es im Restaurant Räucherhaus am Hafen (www.raeucherhaus.net).

Kunst, Film & Sundowner Künstler sind seit je angetan von der wilden Schönheit der Halbinsel, der schäumenden Ostsee, den glitzernden Bod den. Im romantischen Ostseebad Ahrenshoop lässt sich ihr Wirken 120 Jahre zurückverfolgen – etwa im 2013 eröffneten Kunstmuseum. Vom 6. bis 9. 9. finden zum 13. Mal die Ahrenshooper Filmnächte im Hotel The Grand statt. Als Einstimmung: Sundowner in der «Weitblick»-Bar im 5. Stock, tagsüber Erholung mit Garantie im schönen Makani-Spa (www.the-grand.de).

Kraniche vor der Linse Jeden Herbst rasten über 35 000 Kraniche in der Region. Der Abendeinflug der Zugvögel auf den Bodden ist ein Spektakel, auf das sich Fotografen wie Gäste freuen. Fotografie wird im Ostseebad Zingst grossgeschrieben. Seit zehn Jahren findet im Frühling (20. 5.–5. 6.) jeweils das Umweltfotofestival «horizonte zingst» statt, mit Workshops und Ausstellungen. Um bei den Zugvögeln zu bleiben: Vom Ponton–Café Kranichhaus lässt sich der Bodden gut beobachten.

Check-in
Anreise Airberlin bis Berlin/Germania bis Rostock
Besonderes Angebot | «Ostern am Meer» ****Steigenberger Strandhotel Zingst, 3 Nächte, Frühstück, 1x Fischbüfett am Karfreitag, Osterbüfett am Sonntag im «Nautica», freie Nutzung Wellness– und Fitnessbereich, ab Euro 459.– pro Zimmer |
Essen | Zingst: Im Glasbau Ponton–Café–Kranichhaus, Tel. +49 38232 848948 |
Infos | www.mecklenburg-vorpommern.de

Auch interessant