Mövenpick Hotels & Resorts Jordanien Petra bei Nacht: ein magisches Erlebnis

Trotz Krise lockt der Nahe Osten. Jordanien setzt auf Sicherheit: Badefans und Kulturliebhaber tanken über die Festtage in den Mövenpick Hotels am Toten und Roten Meer Wärme.
Petra by Night
© HO

Sunset-Terrasse im Mövenpick Resort & Residences Aqaba.

Temperatur: 20 Grad. Und das an Weihnachten, wenn bei uns klirrende Kälte herrscht. Akaba ist die einzige Stadt in Jordanien mit Seehafen. Gleich zwei Mövenpick-Perlen sorgen hier für 1001-Nacht-Stimmung: Das Beach-Hotel Mövenpick Tala Bay für die ganze Familie (Tauchcenter, Lagunen-Pool mit Wasserfällen und ein 1200 Quadratmeter grosses Spa- und Wellnesscenter). Standardzimmer kosten an Weihnachten CHF 200.–, das Xmas-Dinner CHF 180.–. Das Mövenpick Resort & Residences Aqaba liegt an einem nördlichen Sandstrand in einem Seitenarm des Roten Meeres. Das historische Haus (296 Zimmer, 8 Restaurants und Bar, 4 Swimmingpools) vereint europäischen Luxus mit arabischem Design. Die architektonischen Details stammen von Kunsthandwerkern aus dem Nachbarland Syrien.

Von Akaba ins Wadi Rum Im Süden des haschemitischen Königreichs Jordanien führte der britische Offizier Lawrence von Arabien einst den Aufstand gegen die Türken an. Heute erkunden Touristen in Massen die Wüste. Trotzdem gibt es noch Oasen der Ruhe – sogar im Wadi Rum (ein Paradies für Kletterer). Es liegt eine gute Autostunde von Akaba entfernt. Die Dampflok vor den Toren der Oase ist ein Muss für alle Filmfans. Sie steht am Schauplatz, wo das Hollywood-Epos «Lawrence von Arabien» mit Peter O’Toole und Omar Sharif gedreht wurde.

«Petra by Night» Die Felsenruinen, einst Hauptstadt der Nabatäer, können nun auch nachts besichtigt werden. Das Mövenpick Resort Petra liegt am Eingang zur sagenhaften Schlucht. Der Weg zur Fassade des «Schatzhauses des Pharao» wird von Tausenden Kerzen gesäumt. «Petra by Night» – ein unvergessliches Erlebnis! An der Hotelbar, die mit orientalischem Flair zum Träumen anregt, wird der nächste Tag besprochen: Badeurlaub am Toten Meer. Der abflusslose See, der eigentlich kein Meer ist, liegt 428 Meter unter dem Meeresspiegel und ist für seinen hohen Salzgehalt und die heilende Wirkung bekannt.

Wellness in Madaba Der Zara Spa im Mövenpick Resort & Spa Dead Sea ist preisgekrönt (SI-Special USD 280.– pro Person inkl. Salz-Peeling, Schlammwickel, Aromatherapie). Direktor des Fünf-Sterne-Hotels ist der Schweizer Peter Hösli. «Wir vereinen helvetische Perfektion mit arabischer Gastfreundschaft.» Preis im DZ: USD 210.– pro Nacht. Das Angebot gilt für fünf Tage zwischen dem 28. 12. 2014 und 9. 1. 2015 inkl. Neujahrsdinner. Beim Sundowner auf der Terrasse sieht man die Lichter in Bethlehem aufgehen. «Ahlan Wa Sahlan», grüssen die Beduinen: «Als Angehörige und nicht als Fremde seid ihr gekommen, und leicht sollt ihr es haben.»

Check-in:
Anreise
Royal Jordanian fliegt zweimal pro Woche von Zürich nach Amman (www.rj.com)
Verwöhnt nach Schweizer Vorbild Mövenpick Hotels & Resorts sind in Jordanien an vier Orten vertreten. Buchungen und aktuelle Last-Minute-Angebote: www.moeven pick-hotels.com
Klima Beste Reisezeit Frühling und Herbst mit sommerlichen Temperaturen. Der Winter ist in Petra kalt, am Roten Meer mild. Visum erforderlich, laut EDA sind die Touristenorte für Besucher sicher
Info Jordan Tourism Board, www.visitjordan. com, rweiss@jordanembassy.at

Auch interessant