«Il Borro» ,Toskana Schlafen bei Ferragamo

Die Ferragamos haben exklusive Hobbys: das Polospiel und die Jagd. Ferruccio Ferragamo entdeckte 1985 in einem kleinen toskanischen Dorf «Il Borro».
«Relais & Châteaux»-Entdeckung «Il Borro», ein Hotel der Ferragamo-Family in der Toskana.
«Relais & Châteaux»-Entdeckung «Il Borro», ein Hotel der Ferragamo-Family in der Toskana.

Er baute um und an – jetzt führt Salvatore Ferragamo, der Urenkel des italienischen Schuhmachers, hier ein kleines, feines Landhotel. Die Attraktionen des romantischen Hauses: mit viel Geschmack eingerichtete Zimmer (DZ ab 300 Euro). Ein kleiner Spa mit Infinity-Pool und Blick übers Dorf («La Corte»). Toskanische Küche in der «Osteria». Hervorragender Hauswein und eigenes Olivenöl («Il Borro»)! Das Ferragamo-Hotel ist neues Mitglied bei «Relais & Châteaux» (520 aussergewöhnliche Hotels in 60 Ländern!). Auch zwei Schweizer Hotels sind erstmals gelistet: der «Lenkerhof» an der Lenk (Wellness pur!) und das Arvenholz-Gourmethotel «In Lain Cadonau» in Brail, vor den Toren von St. Moritz. 

Info: www.relaischateaux.com, www.ilborro.com

Auch interessant