Wildkatzen-Prints Schöner Strolch

Wildkatzen-Prints sind wieder total in. Die Kombination der animalischen Teile ist aber gar nicht so einfach.
Wildkatzen-Prints sind wieder total in. Die Katze auf dem Schoss kennt den Trend schon lange.
Wildkatzen-Prints sind wieder total in. Die Katze auf dem Schoss kennt den Trend schon lange.

Shopping-Jägerinnen bietet sich jetzt richtig animalische Beute: Mode mit Wildkatzenprints, vornehmlich des eleganten Leoparden. Gefährlich wirds dabei nur beim Zusammenstellen der Stücke. Stilvoll-gezähmt wirken diese, wenn sie einzeln (bis maximal zwei!) eingesetzt und mit klassischen Sachen kombiniert werden. Zum Beispiel eine XL-Leo-Jacke oder ein Leo-Mantel zu Jeans oder schmalen schwarzen Hosen und Pumps. Auch ein Grrr-Strickpullover passt zu Jeans und Trenchcoat. Oder man führt nur eine Leo-Tasche oder ein paar Handschuhe zu hellen Hosen, Bluse, Cardigan und Stiefeln spazieren.


Abends setzen gewiefte Raubkatzen auch auf nur ein aufregend gemustertes Exemplar: auf ein Kleid in stilvollen Tönen wie Grau, Weiss, Schwarz oder Taupe. Dazu gehören ein schwarzer Mantel und schwarze Classic-Accessoires wie Peeptoes, eine Clutch und wenig dezenter Schmuck. Der ideale Look für sinnlich-kühne Miezen.

 

Auch interessant