Achtlingsmutter Verdächtige Eier-Suche

Was für ein Timing: Pünktlich zu Ostern lernen die Achtlinge von Nadya Suleman auf eigenen Beinen zu stehen. Sie rennen, purzeln und tapsen durch den Garten - auf der Suche nach farbigen Oster-Eiern. Was für schöne Bilder - wäre da nicht ein fahler Beigeschmack.

Was treibt die Achtlingsmutter Nadya Suleman, 34, nur an? Will sie ihren Kindern ein trautes Heim bieten - oder nur abkassieren? Klar ist: Ihre Kinder könnten trotz der vielen Spenden nach der Geburt bald obdachlos sein. Denn «Octomom» gab das Geld offenbar für Anderes als die Miete ihres Hauses nahe Los Angeles aus.

Die «Bild»-Zeitung berichtete, die junge Mutter stehe beim Hausbesitzer so tief in der Kreide stehen, dass sie sich überlegen müsse, mit Porno-Drehs schnelles Geld zu verdienen. Offenbar versucht sie es jetzt aber vorerst nochmals mit süssen Baby-Fotos. Vielleicht lassen sich ja ndoch noch ein paar weitere Spender erweichen.

Auch interessant