Kempinski Hotel Muscat Ein Palast im Sultanat

Ein Palast im Sultanat
© HO

Ein Diamant in Oman Das Kempinski Hotel Muscat ist die neue Attraktion im Land.

Oman gehört bei den Schweizern zu den Lieblingsdestinationen, Swiss fliegt hin – und jetzt gibt es im Reich seiner Majestät Sultan Qaboos noch eine neue Top-Adresse: Das «Kempinski» hat eröffnet, mit 310 Zimmern und Suiten und 10 Restaurants. Die besten: «The Kitchen» mit offener Küche. «Bukhara» für nordindische Gerichte, «Soi Soi» für die Edelversion von thailändischem Streetfood. Hotspot: Die 1897 Lounge & Bar – Zigarren & Single Malts vom Feinsten! In der Al Mouj Community pulsiert das Leben, ankern 400 Jachten im Hafen, gibts auch einen PGA-Golfplatz, designed von Greg Norman. General Manager Carsten Wiegandt: «Wir kombinieren örtliche Traditionen mit Luxus!» Das Projekt «Muscat» hat übrigens Konstantin Zeuke gestartet, der heute das «Kempinski St. Moritz» führt. Das neue Resort liegt nur wenige Minuten vom Flughafen entfernt.

Info www.kempinski.com

Auch interessant