Taschen-Check Yvette Estermann gewährt Einblick in ihre Handtasche

Das «Made in Switzerland» ist für Yvette Estermann ein Garant für Qualität. Logisch, dass Bally eine ihrer Lieblingsmarken ist. «Wenn ich zur Session ins Bundeshaus fahre, nehme ich meistens die tomatenrote Tasche mit dem Schweizerkreuz mit.»

Welche Anforderungen stellt die Luzerner SVP-Nationalrätin noch an ihre Handtasche? Von Kopien hält die gebürtige Slowakin nichts. «Hinter dem Original steht die Philosophie eines Designers. Das kann man nicht kopieren. Bereits die Nähte verraten eine Fälschung.»

1 Rote Beuteltasche von Bally: Preis: 400 Franken
2 Handy: Das gleiche Modell wurde ihr aus dem Rucksack gestohlen, jetzt hat sie dasselbe wieder gekauft
3 Stofftaschentuch: Jeden Tag ein frisches
4 Tic Tac: Kollegen wissen, dass sie die immer dabeihat
5 Beauty-Etui Für die Puderdose von Estée Lauder und das Kölnischwasser
6 Bally-Agenda Das Leder ist mit Pflegemilch behandelt
7 Visitenkarten-Etui: Hilft gegen das Chaos im Portemonnaie
8 Portemonnaie: der Marke Braun Büffel Ein Geschenk von Ehemann Richard
9 Glücks-Chäferli: Das Geschenk einer Freundin
10 Schreibetui: von Waterman Cool: Sieht aus wie ein Zigarrenetui
11 Handcreme: von Weleda Hauptsache, natürlich
12 Wörterbuch: Hilft im Französisch-Privatunterricht
13 Taschen-Haken: Wird an der Tischkante befestigt. Daran baumelt dann im Restaurant die Tasche
14 Schuhputzzeug: Gegen Wasserflecken
15 Ratgeber: Weisheiten des geistlichen Schriftstellers Thomas von Kempen
16 In eigener Sache: Stets griffbereit: die Broschüre «Yvette Estermann Stiftung – Ein Herz für die Schweiz»
17 Nähset: Mitbringsel vom Hotel Bellevue Palace in Bern

Auch interessant