1. Home
  2. News
  3. Lässig-eleganter Modetrend: Aladin lässt grüssen: Die Designer lieben die Pluderhose

Lässig-eleganter Modetrend

Aladin lässt grüssen: Die Designer lieben die Pluderhose

Pluderhosen sorgen dieses Frühjahr für fliessende Silhouetten. Die lässig-bequeme Hippie-Hose erlebt 2022 ein Revival in unseren Kleiderschränken. Richtig kombiniert lassen sich damit elegante, alltagstaugliche Looks gestalten.

Pluderhose: Esoterik ja, aber bitte mit der richtigen Note an Eleganz.
Pluderhose: Esoterik ja, aber bitte mit der richtigen Note an Eleganz. Nicoleta Ionescu/Shutterstock.com

Lässig, aber trotzdem elegant: Die Haremshose ist der wohl schönste und bequemste Hosentrend für die anstehende Frühjahrs- und Sommersaison. In den verschiedensten Variationen stellt die Hose mit der lockeren Silhouette eine echte Alternative zur allseits beliebten Jeans dar.

Die klassische Pluderhose zeichnet sich durch eine Oversize-Form aus. Das heisst: Sie ist aus einem fliessenden, anschmiegsamen Stoff mit weitem Schnitt, der in der Regel an den Knöcheln endet. Auf den ersten Blick wirkt die Hose wie ein Rock, erst bei genauerem Hinsehen erkennt man die weiten Hosenbeine.

Mehr für dich
 
 
 
 

Wie stylt man die Pluderhose alltagstauglich?

Man muss kein Hippie sein, um die weiten Hosen im Alltag tragen zu können. Wer auf die richtige Kombination setzt, kann damit elegante Looks zaubern. Dabei kommt es unter anderem auf das Material der Hose an. Pluderhosen aus Baumwolle sind der perfekte Alltagsbegleiter und relativ pflegeleicht. Feinere Stoffe wie Seide, Leinen oder Chiffon versprühen bei wärmeren Temperaturen eine legere Eleganz. Festere Stoffe wie Jeans, Samt oder Tweed wirken eher robuster und eignen sich für kühlere Temperaturen. Bei der Herbst/Winterkollektion von Emporio Armani führten Models königsblaue Samtmodelle vor. Der französische Modedesigner Alexis Mabille entwarf ein cremefarbenes Modell mit schimmernder Oberfläche in Netzoptik.

Besonders gut zur Geltung kommt die Haremshose, wenn sie im Mittelpunkt des Outfits steht. Um den Look nicht zu überladen, reicht es, ein schlichtes weisses Top oder T-Shirt zum fliessenden Stoff der Hose zu kombinieren. Filigrane Riemchensandalen dazu und offene Haare - fertig ist der stylische Frühsommer-Look.

Mut zum monochromen Look

Eine andere Möglichkeit ist es, die Pluderhose zum Bestandteil eines monochromen Looks zu machen. Dazu wählt man eine Farbe aus - zum Beispiel eine der Frühlingstrendfarben Rosa, Pink, Hellblau, Türkis oder Gelb - und stellt sich ein Outfit aus nur dieser Farbe zusammen. Das Oberteil, das man zur weiten Hose kombiniert, sollte dabei auf jeden Fall eng anliegend sein. Dieser Kontrast sorgt dafür, dass der Look nicht sackartig und plump wirkt. Sondern eben elegant und stylisch.

Von spot on news AG am 6. April 2022 - 09:11 Uhr
Mehr für dich