1. Home
  2. News
  3. «Ich zahle diesen Preis weiterhin»: Amber Heard verspürt vor Prozess gegen Johnny Depp «grossen Schmerz»

«Ich zahle diesen Preis weiterhin»

Amber Heard verspürt vor Prozess gegen Johnny Depp «grossen Schmerz»

Der Rosenkrieg von Johnny Depp und Amber Heard findet kein Ende. Vor einem anstehenden Gerichtsprozess hat sich die Schauspielerin noch einmal gemeldet.

Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015 in Los Angeles.
Johnny Depp und Amber Heard im Jahr 2015 in Los Angeles. Tinseltown/Shutterstock.com

Johnny Depp (58) und seine Ex-Frau Amber Heard (35) sind seit Anfang 2017 geschieden. Auch fünf Jahre später tobt noch ein erbitterter Rosenkrieg. Das nächste Kapitel im Streit der ehemaligen Eheleute wird nun aufgeschlagen. Depp hat eine Verleumdungsklage gegen seine Ex-Frau angestrengt, der Prozessbeginn wird für den kommenden Montag in Virginia erwartet. Auf Instagram meldet Heard sich im Vorfeld noch einmal zu Wort.

Mehr für dich
 
 
 
 

Sie werde für die kommenden Wochen offline sein, schreibt Heard in einem Beitrag. Wie ihre Follower vielleicht wüssten, werde sie in dem US-Bundesstaat ihrem Ex-Mann vor Gericht gegenüberstehen. «Johnny verklagt mich für ein Meinungsstück, das ich für die ‹Washington Post› geschrieben habe, in dem ich von meinen Erfahrungen mit Gewalt und häuslicher Gewalt erzähle», schreibt die Schauspielerin. Die Rede ist von einem Beitrag aus dem Jahr 2018.

Sie habe ihn nie namentlich genannt. Stattdessen habe sie vor allem über den Preis geschrieben, den Frauen zu zahlen hätten, die sich gegen Männer in Machtpositionen stellen. «Ich zahle diesen Preis weiterhin», schreibt Heard. Wenn das Verfahren vorbei sei, könnten sie und Depp «hoffentlich» alles hinter sich lassen.

Elon Musk soll im Prozess aussagen

Die 35-Jährige habe angeblich stets eine gewisse Liebe für ihren Schauspielkollegen erhalten und es bereite ihr «grossen Schmerz, dass sie die Details ihres vergangenen, gemeinsamen Lebens vor der ganzen Welt noch einmal durchleben» müsse. Heard bedanke sich zudem für die Unterstützung, die sie in den letzten Jahren erhalten habe - und auf die sie sich in den anstehenden Wochen wohl «mehr denn je» verlassen müsse.

Auf der Liste der Zeugen für den Prozess stehen Medienberichten zufolge auch mehrere prominente Namen, darunter der des Star-Unternehmers Elon Musk (50) und der von dem Schauspieler James Franco (43). Nach der Scheidung von Depp war Heard mehrere Monate lang mit Musk zusammen gewesen.

Eine ähnliche Klage gegen die britische Boulevardzeitung «The Sun», die Depp in einem Artikel als «Ehefrauenschläger» bezeichnet hatte, verlor er 2020. Depp hatte die Vorwürfe bestritten. Das US-Verfahren richtet sich nun jedoch direkt gegen Heard.

Das Paar hatte 2015 geheiratet. Bereits 2016 trennten die beiden sich wieder und wurden dann 2017 geschieden. Beide Parteien haben sich in der Vergangenheit unter anderem gegenseitig der häuslichen Gewalt beschuldigt.

Von spot on news AG am 10. April 2022 - 14:02 Uhr
Mehr für dich