1. Home
  2. News
  3. Ohne verstorbenen Chadwick Boseman: Angela Bassett: «Black Panther 2» wird noch grösser als Teil eins

Ohne verstorbenen Chadwick Boseman

Angela Bassett: «Black Panther 2» wird noch grösser als Teil eins

Angela Bassett verspricht ein spektakuläres Sequel zu «Black Panther». Die Fortsetzung des Marvel-Hits soll noch grösser werden als Teil eins. Die Schauspielerin hofft, den Standard zu halten, den der verstorbene Hauptdarsteller Chadwick Boseman im ersten Part etablierte.

Angela Bassett als Ramonda in "Black Panther".
Angela Bassett als Ramonda in "Black Panther". imago images/Everett Collection

«Black Panther 2» wird noch besser als der erste Teil von 2018. Das verspricht jedenfalls Schauspielerin Angela Bassett (63) laut «The Hollywood Reporter» in einem Interview mit Ellen DeGeneres (64). Das Gespräch wird am heutigen Montag ausgestrahlt. Bassett verkörpert auch in «Black Panther: Wakanda Forever» Ramonda, die Königsmutter von Wakanda.

«Es wird grossartig», sagt Bassett über «Black Panther 2». «Er wird den ersten Teil übertreffen. Wenn ich das sagen darf», ergänzt sie mit Anspielung auf die Geheimhaltung des Inhalts.

Mehr für dich
 
 
 
 

Bassett will das Niveau halten, das der verstorbene Chadwick Boseman vorgab

Der Schatten, der über dem Sequel von «Black Panther» liegt, ist der Tod von Chadwick Boseman. Der Darsteller des Titelhelden verstarb am 28. August 2020 an einer Krebserkrankung. Er wurde 43 Jahre alt.

Ellen DeGeneres sprach Angela Bassett natürlich auch auf Boseman an. «Er war ein solches Vorbild, eine solche Führungspersönlichkeit, ein erstaunliches Talent - das wissen wir alle», antwortet die Schauspielerin. «Er hatte ein grosses Herz und einen hohen Intellekt. Wir hoffen, dass wir das Level, das er erreicht hat, halten können.»

Bosemans Rolle des T'Challa wird in «Black Panther 2» nicht neu besetzt. Die Fortsetzung soll am 11. November 2022 in die Kinos kommen.

Von spot on news AG am 21. März 2022 - 10:39 Uhr
Mehr für dich