1. Home
  2. News
  3. «Die Giovanni Zarrella Show»: Zuschauer kritisieren die Songauswahl

Eine «Gotteslästerung» im ZDF

«Die Giovanni Zarrella Show»: Zuschauer kritisieren die Songauswahl

Am Samstagabend stieg zum nunmehr dritten Mal «Die Giovanni Zarrella Show». Einige Entscheidungen stiessen jedoch auf wenig Gegenliebe beim Publikum.

Nicht alles bei der "Giovanni Zarrella Show" kam gut an.
Nicht alles bei der "Giovanni Zarrella Show" kam gut an. ZDF und [F] Tobias Schult / [H] Brand New Media / [C] Servicep

Die dritte Ausgabe der «Giovanni Zarrella Show» im ZDF stand kurz vor dem Valentinstag am 14. Februar ganz im Zeichen der Liebe. Einige der Interpretationen weltberühmter Songs von Zarrella (43) und seinen Gästen stiessen beim Publikum jedoch auf wenig Gegenliebe. Dass nun auch englische Lieder ins Deutsche übersetzt wurden, kam den Netzreaktionen nach offenbar nicht gut an. Allen voran beim «Greatest Love Of All» von Whitney Houston (1963-2012) witterten einige Majestätsbeleidigung.

Mehr für dich
 
 
 
 

«Im ZDF gibt es gerade Gotteslästerung», schreibt eine Twitter-Userin zu einem Clip einer schockierten Whitney. Ein weiterer schreibt: «Bitte, Giovanni, jetzt versaue uns nicht noch Whitney Houston. Oh je, zu spät.» Ein Nutzer fragt sich hingegen: «Roxette und Whitney Housten auf Deutsch. Was kommt als nächstes? Depeche Mode auf Deutsch?» Zarrella hatte gemeinsam mit Adriano aus «Greatest Love Of All» das Lied «Die Liebe siegt» umgetextet.

«Geht gar nicht»

Das sahen auch andere so: "Jetzt ist ‹She›s Got The Look' nicht mal einer meiner Lieblingssongs von Roxette.
Und ich bin erzürnt. Masslos.« oder »Okay, bei Roxette auf Deutsch hört es auf! Geht gar nicht", lauten nur einige der Kommentare. Das Duo Neonlicht hatte aus dem Hit «The Look» die Version «Sie hat den Look» gemacht.

Duett wider Willen

Aber nicht nur der Übersetzungsdrang sorgte für Unmut, sondern auch Zarrellas Angewohnheit, immer und überall mitzusingen: «Vicky Leandros alleine = überragend. Mit Zarrella im Duett - und es geht runter auf ‹DSDS›-Niveau», monierte ein Zuschauer. Oder auch: «Giovanni Zarrella ist wie meine Tante Anita, die ständig auf Familienfeiern betrunken mitsingen muss und damit die Stimmung kaputt macht.»

Von spot on news AG am 13. Februar 2022 - 09:28 Uhr
Mehr für dich