1. Home
  2. News
  3. Es ist offiziell: US-Comedian Nick Cannon wird zum achten Mal Vater

Nach Tod seines Sohnes Zen im Dezember

Es ist offiziell: US-Comedian Nick Cannon wird zum achten Mal Vater

Vor wenigen Monaten musste Nick Cannon den Tod seines Sohnes Zen verkraften. Nun gibt der US-Comedian bekannt, dass er wieder Vater wird.

Bei Nick Cannon steht wieder Nachwuchs an.
Bei Nick Cannon steht wieder Nachwuchs an. imago/MediaPunch

US-Comedian Nick Cannon (41) wird zum achten Mal Vater. Das hat er am Montag (31. Januar) in seiner Talkshow «The Nick Cannon Show» verkündet. Die Mutter des Kindes ist das Model Bre Tiesi (30). Das Geschlecht des Babys fanden die beiden auf einer «Gender Reveal»-Party am Samstag heraus: Es wird ein Junge. 

Im Dezember des vergangenen Jahres gab Cannon auch in seiner Show unter Tränen bekannt, dass sein erst fünf Monate alter Sohn Zen an einem Gehirntumor gestorben ist. Er habe schon «eine Weile» von der Schwangerschaft gewusst und aus Respekt gegenüber der Mutter des verstorbenen Kindes Alyssa Scott (28) auf den richtigen Zeitpunkt gewartet. «Ich wollte den Trauerprozess mit Alyssa definitiv respektieren, und Bre war sehr respektvoll - sie hielt sich zurück, unsere Ankündigungen zu machen und in den sozialen Medien zu sprechen», erklärte Cannon.

Mehr für dich
 
 
 
 

2021 wurde er viermal Vater

Der Comedian hat mit seiner Ex-Frau Mariah Carey (52) die zehnjährigen Zwillinge Moroccan und Monroe. Brittany Bell und er haben zusammen die vierjährige Golden und die einjährige Powerful Queen. Die siebenjährigen Zwillinge Zion Mixolydian and Zillion Heir hat er mit Abby De La Rosa. Nach seiner Ehe mit Carey von 2008 bis 2016 lebt der US-Star polyamor. Demnach hat er mehrere Liebesbeziehungen zur gleichen Zeit.

In einem Interview mit "The Breakfast Club« verriet Cannon, wie es zustande kommt, dass 2021 vier Kinder von ihm auf die Welt kamen. »Diese Frauen (...) sind diejenigen, die sich öffnen und sagen: ‹Ich möchte diesen Mann in meine Welt lassen und ich werde dieses Kind gebären›", erklärt er. Es sei nicht seine Entscheidung, sondern die seiner Partnerinnen.

Von spot on news AG am 1. Februar 2022 - 11:42 Uhr
Mehr für dich