1. Home
  2. News
  3. «Extreme Schmerzen»: Lola Weippert landete im Urlaub im Krankenhaus

«Eine richtig schöne Infektion»

«Extreme Schmerzen»: Lola Weippert landete im Urlaub im Krankenhaus

Moderatorin Lola Weippert macht aktuell Urlaub in Südafrika. Dort landete sie nun allerdings im Krankenhaus. Sie habe sich «eine richtig schöne Infektion eingefangen».

Lola Weippert wird im Urlaub von einer Pechsträhne verfolgt.
Lola Weippert wird im Urlaub von einer Pechsträhne verfolgt. imago images/Future Image/F. Kern

RTL-Moderatorin Lola Weippert (25) erlebt derzeit eine wahre Pechsträhne im Urlaub. «Ich nehme hier wirklich alles mit, ich lasse nichts aus», sagt die 25-Jährige in ihrer Instagram-Story. Seit mehreren Wochen ist Weippert bereits in Südafrika. Nun enthüllt sie, dass sie seit Donnerstagnacht (3. Februar) unter «extremen Schmerzen» leide. Ihr erster Gedanke: eine gebrochene Rippe. Schuld sei jedoch etwas anderes: «Ich habe Blut in der Niere», erklärt die Moderatorin.

Mehr für dich
 
 
 
 

Sie habe die Schmerzen schliesslich nicht mehr ausgehalten und sei ins Krankenhaus gefahren. «Die haben mich erst mal an den Tropf gehängt», erzählt die 25-Jährige weiter. In der Klinik habe sich herausgestellt, «dass ich mir eine richtig schöne Infektion eingefangen habe». Weippert leide unter Schüttelfrost, Magenkrämpfen, Hitzeattacken, Übelkeit und Kopfschmerzen. Zudem habe sie allein in drei Tagen drei Kilo abgenommen. Die Moderatorin müsse nun einige Tabletten schlucken, unter anderem Antibiotikum. «Ich greife ungern zu Antibiotikum, aber das ist im Moment die einzige Lösung, damit ich die letzten 1,5 Wochen noch geniessen kann», sagt Weippert.

Weitere Rückschläge im Urlaub

Es ist nicht der einzige Rückschlag ihres Urlaubs. «Uns wurde ins Auto reingefahren, mir wurde das Handy geklaut, unser Villa-Betrug, jetzt die Infektion mit Krankenhausbesuch», fasst die 25-Jährige ihren bisherigen Aufenthalt zusammen. Dennoch bleibt sie positiv: «Ich könnte gerade nicht glücklicher sein», schrieb die 25-Jährige erst vor wenigen Tagen in einem Post auf Instagram.

Von spot on news AG am 7. Februar 2022 - 22:10 Uhr
Mehr für dich