1. Home
  2. News
  3. Für 43 Milliarden: Elon Musk kurz vor Mega-Deal mit Twitter?

Mögliche Entscheidung am Montag

Für 43 Milliarden: Elon Musk kurz vor Mega-Deal mit Twitter?

Der Star-Unternehmer Elon Musk möchte Twitter kaufen. Medienberichten zufolge könnte schon am Montag eine Entscheidung über den Deal gefällt werden.

Elon Musk hat die Absicht, Twitter zu kaufen.
Elon Musk hat die Absicht, Twitter zu kaufen. imago images/Political-Moments

Elon Musk (50) möchte Twitter kaufen - und das Unternehmen hinter der Social-Media-Plattform scheint nun doch nicht abgeneigt zu sein. Entsprechende Verhandlungen über einen Mega-Deal in Höhe von etwa 43 Milliarden US-Dollar, umgerechnet knapp 40 Milliarden Euro, sollen bereits fortgeschritten sein. Noch am Montag könnte es zu einer Einigung kommen, wie unter anderem das «The Wall Street Journal» und «Bloomberg» berichten.

Mehr für dich
 
 
 
 

Beide Seiten hätten die Nacht durchgearbeitet, um die Bedingungen für einen Deal auszuhandeln. Laut namentlich nicht genannter Quellen gebe es aber noch keine Garantie, dass dieser tatsächlich zustande komme. Offiziell gibt es über den möglichen Deal bisher keine Angaben.

«Ich habe ein Angebot unterbreitet»

Musk hatte am 14. April die Absicht geäussert, Twitter kaufen zu wollen. «Ich habe ein Angebot unterbreitet», hatte er auf dem Kurznachrichtendienst öffentlich gemacht. Er hatte angekündigt, 54,20 Dollar je Aktie zahlen zu wollen. Dies sei sein bestes und finales Angebot. Sollte es mit der Übernahme nicht klappen, so der Tesla-Chef, müsse er seine «Position als Aktionär neu überdenken». Und weiter: «Das ist keine Drohung. Aber ohne die notwendigen Änderungen ist es schlichtweg kein gutes Investment.»

Musk ist seit Kurzem bereits der grösste Shareholder. Er sehe «aussergewöhnliches Potenzial» in Twitter, das er entfesseln wolle. Jedoch habe er in seiner kurzen Zeit als Aktionär feststellen müssen, dass dies in der aktuellen Form, wie Twitter geführt wird, nicht möglich sei. Das Unternehmen müsse in eine Privatfirma umgewandelt werden.

Von spot on news AG am 25. April 2022 - 16:55 Uhr
Mehr für dich