1. Home
  2. News
  3. Goodbye Südafrika: So verabschieden sich die Stars vom Dschungelcamp

Wehmütig bis schockiert

Goodbye Südafrika: So verabschieden sich die Stars vom Dschungelcamp

Der König ist ernannt, das Dschungelcamp ist vorbei, ein letztes Wiedersehen gab es in Südafrika noch. Nun blicken einige Camper via Social Media auf die letzten Wochen zurück - manche wehmütig, manche schockiert.

Am Anfang noch höchst motiviert: Die Dschungelcamper
Am Anfang noch höchst motiviert: Die Dschungelcamper RTL/Stefan Menne

Das Dschungelcamp ist vorbei. Bevor es wieder nach Hause geht, hat der Grossteil der Camper noch eine letzte gemeinsame Party gefeiert. Auf Instagram und Facebook veröffentlichten sie gemeinsame Fotos und ihre Gedanken zu den letzten Wochen.

Dschungelkönig Filip Pavlovic (27) teilte natürlich ein Bild mit Krone und schreibt, er sei überwältigt und habe «einfach die beste Community und nichts auf der Welt kann beschreiben wie dankbar ich euch für eure Unterstützung bin.» Vor den Bergen Südafrikas liess sich auch Tara Tabitha (28) wieder im Camp blicken. Sie war als erste von den Zuschauern rausgewählt worden, posierte jetzt aber im Arm von König Filip.

Mehr für dich
 
 
 
 

Lustige Gruppenfotos

Aber nicht nur Einzelfotos gab es bei diesem letzten Treffen: Jasmin Herren (43) postete mehrere Gruppenfotos auf denen fast alle Kandidaten zu sehen sind. «Ihr seid alle irgendwie einmalig» schreibt sie nostalgisch zu einem Bild, auf dem alle ein lustiges Gesicht ziehen. Zu einem Video einige Stunden vorher schrieb sie auch, dass sie ein bisschen Wehmut habe aufgrund des letzten Tages im Camp.

Auch Tina Ruland (55) hat sich vom Abenteuer Dschungelcamp via Social Media verabschiedet: Zu einem Bild mit dem King schreibt die Schauspielerin, dass sie sich sehr freue für Filip, «der vom ersten Tag mir gegenüber ein Gentleman war. Danke für dein Bett, als ich keins hatte.» Zuvor hatte sie ein Foto ihres persönlichen Highlights gepostet: Ihre Erfahrung im «Sarg mit den 78 Schlangen». «Ich hatte nie gedacht, dass ich das überlebe kann und auch noch Fragen beantworte», so Ruland.

Anouschka Renzi sieht ihre Gage als Schmerzensgeld

Nicht bei dieser letzten Party dabei waren anscheinend Anouschka Renzi (57) und Harald Glööckler (56). Renzi teilt auf Instagram ungefähr zur selben Zeit mit, dass sie geschockt sei, wie sie in Dauerschleife einseitig dargestellt werde. «Aber dafür gibt es ja Schmerzensgeld», schliesst die Schauspielerin.

Von spot on news AG am 7. Februar 2022 - 13:16 Uhr
Mehr für dich