1. Home
  2. News
  3. Höhner-Frontmann Henning Krautmacher setzt sich zur Ruhe

Ende des Jahres hört er auf

Höhner-Frontmann Henning Krautmacher setzt sich zur Ruhe

Die Höhner müssen bald auf ihren langjährigen Frontmann verzichten: Henning Krautmacher steigt zum Jahresende aus der Band aus. Das hat der Musiker in einem Interview angekündigt.

Henning Krautmacher war mehr als 35 Jahre Mitglied bei der Musikgruppe Höhner.
Henning Krautmacher war mehr als 35 Jahre Mitglied bei der Musikgruppe Höhner. imago images/Political-Moments

Die Höhner müssen wohl bald ohne ihren Frontmann auskommen: Henning Krautmacher (64) zieht sich zurück. «Die Weichen sind jetzt gestellt, so dass ich mich am Jahresende aus dem Geschäft zurückziehen kann», sagt der Musiker im Interview mit «RP Online». Der Termin sei zwar «nicht in Stein gemeisselt, macht aber Sinn». Es sei «nicht einfach» gewesen, einen Nachfolger für ihn zu finden. «Letztlich hat es durch Kölsche Klüngel funktioniert», erzählt Krautmacher. Schon seit November 2021 steht er mit Patrick Lück (45) gemeinsam auf der Bühne. «Die Leute werden Patrick kennen lernen und sich davon überzeugen, dass er ein toller Vollblutmusiker, Sänger und Entertainer ist, der das Schiff am Ende des Jahres alleine steuern kann», ist sich Krautmacher sicher.

Mehr für dich
 
 
 
 

Trotz seines Ausstiegs blickt Henning Krautmacher in die Zukunft der Band: «Grundsätzlich sind wir gut beraten, wenn die Höhner noch einige Jahrzehnte existieren. Also ruhen wir uns nicht auf unseren Lorbeeren aus.» Ganz im Gegenteil: Zum 50. Jubiläum in diesem Jahr plant die Kölner Musikgruppe «zwölf neue Songs für die Jubiläums-CD, die zeigen, dass es mit den Höhnern vorangeht», verrät der Frontmann. «Aber auch die alten Titel sind nicht vergessen», betont er.

Henning Krautmacher hat schon Pläne für die Zeit nach Höhner

Nach seiner Zeit bei Höhner wird ihm nicht langweilig. Krautmacher werde «wieder mehr in der Küche tätig sein». Ausserdem habe der 64-Jährige vor, einen Roman zu schreiben: «Dazu brauche ich Zeit und Musse. Es ist eine Art Köln-Krimi über die Domstadt. Die Hauptrolle spielt ein Musiker.» Auch die Musik hängt er nicht an den Nagel: Krautmacher werde weiterhin Songs schreiben, sobald er «neue Ideen» habe. «Ich muss dann ja nicht mehr selber singen», sagt er.

Seinen Abschied feiert Krautmacher auf der Deutschlandtour «Höhner Weihnacht». Am 22. Dezember steht sein letztes Konzert in Düsseldorf an. Seit 1986 - also 36 Jahre lang - war Krautmacher Mitglied der Höhner. Zu ihren bekanntesten Hits zählen das Karnevalslied «Viva Colonia» und der Song zur Handball-WM 2007 «Wenn nicht jetzt, wann dann?».

Von spot on news AG am 22. Februar 2022 - 17:14 Uhr
Mehr für dich