1. Home
  2. News
  3. Hugh Jackman gibt Ausblick auf Charakterdynamik in «Deadpool 3»

«Wir sind Gegensätze, wir hassen uns»

Hugh Jackman gibt Ausblick auf Charakterdynamik in «Deadpool 3»

«Deadpool 3» erscheint erst 2024, doch Wolverine-Darsteller Hugh Jackman hat bereits verraten, dass sein Charakter gar nicht gut auf Ryan Reynolds' Figur zu sprechen sein wird.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Hugh Jackman (l.) und Ryan Reynolds (r.) verstehen sich in der Realität eigentlich blendend.
Hugh Jackman (l.) und Ryan Reynolds (r.) verstehen sich in der Realität eigentlich blendend. imago/MediaPunch

Hollywood-Star Hugh Jackman (54) hat verraten, dass sich Wolverine und Deadpool in «Deadpool 3» regelrecht «hassen» werden. «Wir sind Gegensätze, wir hassen uns», erklärte er im «Empire Film Podcast» zur Beziehung der Superhelden. Zur Frage nach der Dynamik sagte Jackman: «Wenn zehn wirklich enge Freundschaft ist, ist null die Realität.»

«Ich spreche nur aus meiner Perspektive», führte er weiter aus. Logan sei «frustriert» von Deadpool und wolle «eine Million Meilen von ihm entfernt sein oder ihm eins auf die Rübe geben», so der 54-Jährige. Leider sei er in dem Film nicht weit genug von ihm weg, «also werde ich ihm wahrscheinlich oft auf den Kopf schlagen», erklärte Jackman.

Jackmans ambitionierter Trainingsplan für «Deadpool 3»

Jackman spielt derzeit am Broadway die Hauptrolle in «The Music Man». Dadurch sei es zeitlich «viel schwieriger», zu trainieren, um als Wolverine in Form zu kommen. «Ich habe im Moment acht Vorstellungen pro Woche, also hebe ich nur dreimal pro Woche Gewichte», erklärte der Hollywood-Star. In einem Monat könne er aber wieder «ein- oder zweimal am Tag trainieren» und habe dann sechs Monate Zeit, sich vorzubereiten.

«Ich will besser sein als je zuvor, in besserer Form als je zuvor, fähiger als je zuvor. Ich habe einfach den zusätzlichen Anreiz, Ryan Reynolds jeden Tag auszuknocken», scherzte der 54-Jährige. Reynolds und Jackman sind in der realen Welt gute Freunde und haben sich in der Vergangenheit immer wieder gegenseitig auf Social Media veralbert.

Logan-Zeitlinie soll erhalten bleiben

Reynolds gab sein Deadpool-Debüt 2009 in «X-Men Origins: Wolverine» an der Seite von Jackman. Letzterer zog sich in «Logan» (2017) dann eigentlich von der Rolle des Wolverine zurück. Der 54-Jährige erklärte jedoch kürzlich in der «Jess Cagle Show», dass seine Rückkehr in «Deadpool 3» die Zeitlinie von Logan nicht durcheinanderbringen würde.

Das liege an einer «Vorrichtung, die sie in der Marvel-Welt haben, um die Zeitlinien zu verschieben», so der Schauspieler. Damit könne man «zurückgehen» und «nicht mit der Logan-Zeitlinie herumspielen, was mir wichtig war, und ich denke, den Fans wahrscheinlich auch», fügte der Hollywood-Star hinzu. Der Kinostart von «Deadpool 3» ist nach aktuellem Stand für den 8. November 2024 geplant.

Von spot on news AG am 27. Dezember 2022 - 22:00 Uhr