1. Home
  2. News
  3. «Let's Dance»: Internet-Hass gegen Bastian Bielendorfer

Nächste Ausgabe am Freitag

«Let's Dance»: Internet-Hass gegen Bastian Bielendorfer

Seine «Let's Dance»-Teilnahme bringt Bastian Bielendorfer im Netz immer wieder Hasskommentare ein. Auch Mathias Mester ist davon betroffen. So gehen die beiden damit um.

Bastian Bielendorfer mit seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova bei "Let's Dance".
Bastian Bielendorfer mit seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova bei "Let's Dance". RTL / Stefan Gregorowius

Am Freitagabend geht «Let's Dance» in eine neue Runde. Der Comedian Bastian Bielendorfer (37) ist noch mit dabei - auch wenn er in den vergangenen Shows nicht gerade der leichtfüssigste Tänzer in der Promi-Riege war. Dafür unterhält er viele Fans mit Charme und Witz. Ihn erreichen jedoch immer wieder Hasskommentare im Netz, erzählt der 37-Jährige im Gespräch mit RTL.

«Der gehört weg, erschossen vor der Tür», sei nur ein Beispiel für Zeilen, die Bielendorfer immer wieder lesen müsse. Einige Zuschauerinnen und Zuschauer hätten wohl ein Problem damit, dass der Komiker trotz eher mittelmässiger Wertungen noch dabei sei, kommentiert der Sender. Er könne sehr wohl mit Kritik umgehen, erklärt Bielendorfer, solange diese «respektvoll» sei «und nicht komplett entwürdigend und beleidigend».

Mehr für dich
 
 
 
 

Mathias Mester erhält ebenfalls Hasskommentare

Auch Promi-Kollege Mathias Mester (35) sehe sich Internet-Hass ausgesetzt. Wenn er etwa höre, dass es «scheisse» aussehe, «wenn ein Kleinwüchsiger tanzt» und er deshalb die Show verlassen solle, nehme ihn dies schon mit. Mester habe aber gelernt, damit umzugehen. Zudem würden die positiven Rückmeldungen überwiegen, schreibt der Sender.

Am Freitag zeigt RTL ab 20:15 Uhr (auch bei RTL+) die neunte Live-Show der aktuellen «Let's Dance»-Staffel. Neben Bielendorfer und Mester werden auch Amira Pocher (29), Janin Ullmann (40), René Casselly (25) und Sarah Mangione (31) mit ihren Tanzpartnerinnen und -partnern über das Parkett wirbeln.

Von spot on news AG am 29. April 2022 - 17:30 Uhr
Mehr für dich