1. Home
  2. News
  3. «Madame Web»: Emma Roberts stösst zum «Spider-Man»-Spin-off

Dakota Johnson in der Titelrolle

«Madame Web»: Emma Roberts stösst zum «Spider-Man»-Spin-off

Nach Dakota Johnson unterschreibt auch Emma Roberts bei «Madame Web», einem «Spider-Man»-Ableger aus dem Hause Sony. Der Film soll im Juli 2023 in den Kinos starten.

«Madame Web» nimmt weiter Gestalt an. Wie das Branchenmagazin «Deadline» berichtet, wird auch Emma Roberts (31) Teil des «Spider-Man»-Ablegers. Welche Rolle die «American Horror Story»-Darstellerin und Nichte von Julia Roberts (54) übernehmen wird, ist noch nicht bekannt. Für die Titelrolle hat Sony Pictures bereits Dakota Johnson (32) verpflichtet. Regie führt die Serienspezialistin S.J. Clarkson (u.a. «Jessica Jones»).

Mehr für dich
 
 
 
 

«Madame Web» ist ein weiterer Film aus «Sony's Spider-Man Universe». Die Produktionsfirma besitzt die Rechte an diversen Marvel-Figuren aus dem Umfeld von Spider-Man. Den Auftakt der Reihe machten die beiden Filme um «Venom» von 2018 und 2021 mit Tom Hardy (44). Zuletzt kam am 31. März 2022 «Morbius» mit Jared Leto (50) in die Kinos. «Madame Web» soll im Juli 2023 starten. Bereits im Januar 2023 will Sony den nächsten Ableger der Reihe ins Kino bringen, «Kraven the Hunter».

Madame Web: Das steckt hinter der Kollegin von Spider-Man

Ihren ersten Auftritt in den «Spider-Man»-Comics hatte Madame Web in Ausgabe 210 im November 1980. Sie ist eine blinde, aber hellsichtige Mutantin, die Spider-Man und anderen Helden aus seinem Umfeld mit ihrer Gabe hilft. In den Comics wurde sie zunächst meist als gelähmte alte Dame dargestellt. Sie ist auf lebenserhaltende Geräte angewiesen, die einem Spinnennetz ähneln.

Von spot on news AG am 28. Juni 2022 - 13:00 Uhr
Mehr für dich