1. Home
  2. News
  3. Zooey Deschanel und Jake Johnson trauern: «New Girl»-Star Ralph Ahn ist tot

Zooey Deschanel und Jake Johnson trauern

«New Girl»-Star Ralph Ahn ist tot

Der US-amerikanische Schauspieler Ralph Ahn ist im Alter von 95 Jahren verstorben. Bekannt wurde er vor allem aufgrund seiner Kultrolle des wortkargen Tran in der Comedy-Sitcom «New Girl.»

Jake Johnson (l.) mit dem verstorbenen Ralph Ahn in "New Girl".
Jake Johnson (l.) mit dem verstorbenen Ralph Ahn in "New Girl". imago images/Everett Collection

Der US-amerikanische Schauspieler Ralph Ahn ist im Alter von 95 Jahren bereits in der vergangenen Woche verstorben. Das gab sein Co-Star aus der Sitcom «New Girl», Jake M. Johnson (43), via Instagram bekannt. In der Serie verkörperte Ahn den Kult-Charakter Tran, der sich wortkarg mit der Hauptfigur Nick anfreundete.

Johnson, der Nicholas «Nick» Miller in den 146 Folgen verkörperte, schrieb in seinem Post zu zwei Bildern von Ahn: «Ich hatte so viel Spass mit dir bei der Arbeit.» Er habe es geliebt, mit ihm am Set zu sein und immer irgendwie gedacht, noch einmal mit Ahn zusammen arbeiten zu können. An seine Familie und Freunde richtete er Beileidsbekundungen. Auch Hauptdarstellerin Zooey Deschanel (42) reagierte auf den Post und brachte ihre Trauer mit einem weinenden Emoji sowie einem «Noooooo» zum Ausdruck.

Mehr für dich
 
 
 
 

Sohn eine koreanischen Ikone

Über die Todesursache von Ahn ist bislang nichts bekannt. Der Schauspieler kam 1926 in Los Angeles zur Welt. Er war der Sohn der koreanischen Ikone Ahn Chang-ho (1878-1938). Der politische Aktivist strebte die Unabhängigkeit Koreas an, wanderte 1902 nach San Francisco aus und führte dort die koreanisch-amerikanische Einwanderungsgesellschaft in den Vereinigten Staaten an. Sein Sohn Ralph war zunächst als Soldat im Zweiten Weltkrieg für die USA im Einsatz und startete in den 1950er-Jahren seine Schauspielkarriere. Neben seinem Engagement bei «New Girl» war er unter anderem auch in der Serie «Gilmore Girls» zu sehen.

Von spot on news AG am 1. März 2022 - 08:53 Uhr
Mehr für dich