1. Home
  2. News
  3. Ab 25. Mai bei Disney+: «Obi-Wan Kenobi»-Trailer: Darum sind viele «Star Wars»-Fans begeistert

Ab 25. Mai bei Disney+

«Obi-Wan Kenobi»-Trailer: Darum sind viele «Star Wars»-Fans begeistert

Der erste «Obi-Wan Kenobi»-Trailer ist da - und vor allem Kleinigkeiten darin begeistern die «Star Wars»-Fans.

Ewan McGregor als Jedi Obi-Wan Kenobi.
Ewan McGregor als Jedi Obi-Wan Kenobi. Obi-Wan Kenobi / Star Wars/ Disney+

Der erste Trailer der mit Spannung erwarteten «Star Wars»-Serie «Obi-Wan Kenobi» (ab 25. Mai auf Disney+) verfehlt nicht seine Wirkung. Im Netz zeigen sich Jedi-Jünger rund um den Globus begeistert von den Eindrücken, die die ersten knapp 100 Sekunden Zusammenschnitt bieten. Dabei scheinen besonders Dinge, die lediglich kurz zu sehen oder gar nur zu hören sind, die grösste Wirkung auf die riesige Fangemeinde zu haben.

Mehr für dich
 
 
 
 

Ein junger Luke und ein Weltraum-Halunke?

Grosse Freude etwa herrscht darüber, dass die Serie einen gewissen Luke Skywalker in Kindesalter zeigt. In einer kurzen Szene wird gezeigt, wie Obi-Wan den Jungen beobachtet. Der Kleine sitzt dabei auf der Behausung, die Fans schon seit 1977 kennen, und spielt gerade Pilot - «wie der Vater, so der Sohn», geht den Fans angesichts dieser Ähnlichkeit zu Anakin Skywalker das Herz auf.

Den Bruchteil einer Sekunde lässt viele Zuschauerinnen und Zuschauer zudem wild spekulieren. In einer dunklen Gasse ist der Rücken einer Person zu erkennen, die findige Adleraugen an ihrem Laser-Blaster in der rechten Hand erkannt haben wollen: Han Solo! Hierbei handelt es sich jedoch um wilde Spekulationen...

Auditive Jubelsprünge

Während des Trailers brandet zudem John Williams' Stück «Duel of the Fates» auf, das er kurz vor der Jahrtausendwende für die Prequel-Trilogie komponiert hatte. Ein Blick auf Twitter und Co. zeigt: Die epochale Musik scheint für reichlich Gänsehaut und Jubelsprünge bei den «Star Wars»-Fans gesorgt zu haben.

Und natürlich darf auch Obi-Wans tragischster Widersacher nicht fehlen. Bekannt wurde im Vorfeld schon, dass Hayden Christensen (40) als Darth Vader zurückkehren wird. Der Trailer zeigt den berühmten Schurken zwar nicht, ganz am Ende ist aber sein angsteinflössendes, schweres Atmen zu hören.

Natürlich freuen sich die Anhänger aber primär um die Rückkehr von Ewan McGregor (50) als jener Titelheld, den er in den Prequel-Episoden I. bis III. verkörperte. Und auch der in der Zwischenzeit selbst zum Hollywood-Star gereifte Joel Edgerton (47) ist im Trailer zu sehen - erneut als Lukes Onkel Owen, bei dem der Junge aufwächst.

Von spot on news AG am 10. März 2022 - 13:08 Uhr
Mehr für dich