1. Home
  2. News
  3. Premiere bei den Oscars: Fans dürfen ihren Lieblingsfilm wählen

Gegen den Zuschauerschwund

Premiere bei den Oscars: Fans dürfen ihren Lieblingsfilm wählen

Eine echte Premiere! Die Organisatoren der Oscarverleihung führen einen Publikumspreis ein. Filmfans können bis zum 3. März über ihren Favoritenfilm abstimmen.

Auch das Publikum vergibt jetzt einen Oscar.
Auch das Publikum vergibt jetzt einen Oscar. Featureflash Photo Agency/Shutterstock.

Zum ersten Mal in der Geschichte der Academy Awards dürfen Fans ihrem Lieblingsfilm einen Oscar verleihen. Die Vizepräsidentin der US-Filmakademie, Meryl Johnson, erklärte am Montag, die Abstimmung würde den Fans die Gelegenheit geben, «in Echtzeit an der Show teilzunehmen, eine Gemeinschaft zu bilden und Teil des Erlebnisses zu werden, wie nie zuvor». Die Abstimmung startete am Montag via Twitter und schliesst am 3. März. Der Publikumspreis wird dann am 27. März während der Oscarverleihung bekannt gegeben.

Mehr für dich
 
 
 
 

Gewinner sind live in L.A. dabei

Unter dem Hashtag #OscarsFanFavorite können Fans ihren persönlichen Lieblingsfilm des Jahres nennen. Der Favorit muss nicht für den Oscar nominiert worden sein. Der gewählte Film muss nur im Kalenderjahr 2021 regulär in den amerikanischen Kinos gelaufen sein. Die gleichen Regeln gelten auch für die offiziellen Oscars, die von der Jury der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) gewählt werden.

Filmfans, die nicht bei Twitter unterwegs sind, können auch auf einer Webseite abstimmen. Über die Webseite können jedoch nur Bürger der Vereinigten Staaten ihre Stimme abgeben. In anderen Ländern ist die Homepage nicht verfügbar.

Um den Fans einen Anreiz zum Tweeten zu geben, hat die AMPAS ein Gewinnspiel an den Start gebracht. Unter allen Votern werden drei Gewinner ausgelost, die am 27. März live bei der Oscarverleihung in Los Angeles dabei sein dürfen - und den Preis dann auch auf der Bühne dem Gewinner des Votings übergeben dürfen.

Schönster Moment der Filmgeschichte

Neben dem Publikums-Oscar für das Jahr 2021 sucht die AMPAS über Twitter auch den schönsten Moment der Filmgeschichte («Most Cheer-Worthy Movie Moment Ever»). Hier dürfen also nicht nur Filme aus dem Jahr 2021 genannt werden. Auch hier gibt es ein Gewinnspiel. Die Sieger dürfen ein Jahr umsonst ins Kino oder kostenlos einen Streamingdienst ihrer Wahl benutzen.

Seit Jahren gehen die Einschaltquoten für die Liveübertragung der Oscarverleihung kontinuierlich zurück. In den Jahren von 2014 bis 2020 sanken die Zuschauerzahlen von 43,7 Millionen auf 23,6 Millionen. 2021, bei einer aufgrund von Corona-Bestimmungen abgespeckten Zeremonie, schalteten laut dem Medienforschungsunternehmen Nielsen nur 9,85 Millionen Menschen ein.

Massnahmen gegen Zuschauerschwund

Dass publikumswirksame Filme nur selten in den wichtigen Kategorien nominiert werden, machen viele Beobachter als Grund für die sinkenden Quoten verantwortlich. Die Kategorie «Bester Film» wurde deshalb immer mehr erweitert, von den jahrzehntelang vorherrschenden fünf Anwärtern auf bis zu zehn. In diesem Jahr waren zehn Filme vorgeschrieben.

Bereits 2018 wollte die AMPAS eine neue Kategorie für «populäre Filme» einführen. Da die Academy keine klaren Regeln dafür nannte, sorgte sie in der Öffentlichkeit für Irritation. Ohne eine Angabe von Gründen zog die AMPAS die Kategorie wieder zurück.

Die 94. Oscarverleihung findet am 27. März in Los Angeles statt. Der Western «The Power of the Dog» ist mit zwölf Nominierungen der grosse Favorit.

Von spot on news AG am 15. Februar 2022 - 12:49 Uhr
Mehr für dich