1. Home
  2. News
  3. «Es ist surreal»: Sängerin Ashanti enthüllt Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

«Es ist surreal»

Sängerin Ashanti enthüllt Stern auf dem Hollywood Walk of Fame

Die US-Sängerin Ashanti hat jetzt einen eigenen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Bei der Enthüllung in Los Angeles sprach sie von einem «surrealen» Gefühl. Für sie sei die Auszeichnung ein echter Meilenstein ihrer Karriere.

Sängerin Ashanti präsentiert stolz ihren Stern auf dem Hollywood Walk of Fame.
Sängerin Ashanti präsentiert stolz ihren Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. imago/UPI Photo

Die US-amerikanische Sängerin Ashanti (41) hat sich auf dem Walk of Fame in Los Angeles verewigen dürfen. Am Donnerstag enthüllte sie auf dem Hollywood Boulevard ihre eigene Plakette auf dem wohl berühmtesten Bürgersteig der Welt. «Es ist surreal», erzählt Ashanti während der Zeremonie. Sie sei «schockiert, fassungslos und über alle Massen dankbar» für diese Auszeichnung.

Es sei ein Meilenstein in ihrer langen Karriere und die Tatsache, dass der Stern für immer dort bleiben würde, sei für sie «eine grosse Sache». Die historische Auszeichnung folgt 20 Jahre nach ihrem selbstbetitelten Debüt-Album, das es bis auf Platz eins der US-Charts schaffte. Die Grammy-Preisträgerin veröffentlichte bislang 18-Top-100-Hits und machte auch als Schauspielerin Karriere. Unter anderem war sie in den Filmen «Coach Carter» an der Seite von Samuel L. Jackson (73) oder in «Resident Evil: Extinction» mit Milla Jovovich (46) zu sehen.

Mehr für dich
 
 
 
 

Ihre Mutter hatte grossen Einfluss auf ihre Karriere

In ihrer Rede dankte Ashanti vor allem ihrer Familie, die ihre Karriere erst ermöglicht hätte. Vor allem ihre Mutter habe eine grosse Rolle gespielt und bereits vorhergesagt, dass ihre Tochter irgendwann einmal auf dem Walk of Fame verewigt werden würde. «Meine Familie ist von Anfang an mein Rückhalt gewesen», berichtet Ashanti. Sie selbst sei nie aufgewacht und habe gesagt, «ich will ein Star werden». All das habe sich eher zufällig entwickelt.

Von spot on news AG am 8. April 2022 - 08:55 Uhr
Mehr für dich