1. Home
  2. News
  3. «Schloss am Wörthersee»-Produzent Karl Spiehs mit 90 Jahren verstorben

Publikumsliebling und Kritikerschreck

«Schloss am Wörthersee»-Produzent Karl Spiehs mit 90 Jahren verstorben

Der erfolgreiche Fernsehproduzent Karl Spiehs ist tot. Er verstarb Berichten zufolge im Alter von 90 Jahren. Er habe «Kritiker zum Weinen und das Publikum zum Lachen» gebracht, sagte einmal Thomas Gottschalk über ihn.

Karl Spiehs wurde 90 Jahre alt.
Karl Spiehs wurde 90 Jahre alt. imago/Manfred Siebinger

Einer der erfolgreichsten österreichischen Film- und Serienproduzenten ist tot. Karl Spiehs, der unter anderem die Kultserie «Ein Schloss am Wörthersee» auf den Weg brachte, ist im Alter von 90 Jahren verstorben. Das berichtet der «Kurier», der die Nachricht aus dem «nächsten Umfeld» Spiehs' in Erfahrung gebracht haben soll.

Über 300 TV- und Filmproduktionen kann Spiehs vorweisen. Grösstenteils handelte es sich dabei um Komödien, darunter Filme wie «Die Supernasen» und «Zwei Supernasen tanken Super» mit Thomas Gottschalk (71) und Mike Krüger (70). Nur selten wagte er sich an ernsthaftere Stoffe wie «Jeder stirbt für sich allein» mit Hildegard Knef (1925-2002).

Mehr für dich
 
 
 
 

Beliebter Kritikerschreck

Mit «Ein Schloss am Wörthersee», die 1990 für RTL produziert wurde, verhalf Spiehs dem Schlagersänger und Schauspieler Roy Black (1943-1991) zu einem Comeback. Er hatte in den ersten beiden von drei Staffeln die Rolle des Lennie Berger inne, ehe in der dritten Staffel Uschi Glas (77) die Hauptrolle übernahm.

Für sein Schaffen wurde Spiehs mehrfach ausgezeichnet. 2015 erhielt er die Platin-Romy für das Lebenswerk, 2018 folgte das Grosse Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. In einer Laudatio ehrte Thomas Gottschalk ihn einst mit den Worten: «Er brachte die Kritiker zum Weinen und das Publikum zum Lachen.»

Von spot on news AG am 27. Januar 2022 - 11:47 Uhr
Mehr für dich