1. Home
  2. News
  3. «Der Schwarm»: Serien-Adaption des Bestsellers erscheint erst 2023

Sci-Fi-Thriller von Frank Schätzing

Serien-Adaption des Bestsellers «Der Schwarm» erscheint erst 2023

Seit Ende September 2021 sind die Dreharbeiten für die Serien-Adaption des Bestsellers «Der Schwarm» abgeschlossen. Das ZDF hat nun einen Trailer veröffentlicht und mitgeteilt, dass der Sci-Fi-Thriller erst 2023 ins Fernsehen kommt.

Tina Lund (Krista Kosonen) und Dr. Sigur Johanson (Alexander Karim) in der Thriller-Serie "Der Schwarm".
Tina Lund (Krista Kosonen) und Dr. Sigur Johanson (Alexander Karim) in der Thriller-Serie "Der Schwarm". ZDF/Stefano Delia

Das ZDF hat erstmals detaillierte Einblicke in die Serien-Adaption des Bestsellers «Der Schwarm» gegeben. In Berlin stellten Showrunner Frank Doelger («Game of Thrones»), Regisseurin Barbara Eder (46) und die Fachberaterin sowie Polar- und Tiefseeforscherin Prof. Dr. Antje Boetius (55) die Arbeit hinter der Kamera für die aufwändig produzierte Serie vor. Das ZDF teilte mit, dass der achtteilige Sci-Fi-Thriller erst im Frühjahr 2023 ausgestrahlt wird, aktuell befindet sich die Serie in der Postproduktion.

Mehr für dich
 
 
 
 

Ein kurzer Trailer zeigt erste Ausschnitte der internationalen Koproduktion: In den 47 Sekunden sind ungewöhnlich aggressive Wale in Kanada, die Arbeit in einem Labor, schreiende Menschen und eine Welt im Chaos zu sehen. «Der Schwarm» handelt - auf Basis des Bestseller-Thrillers von Frank Schätzing (65) - vom Kampf der Menschheit gegen eine unbekannte Schwarmintelligenz, die im Meer lebt. Der Umgang des Menschen mit den Ozeanen und den darin lebenden Tieren bedroht das Kollektiv - und es schlägt zurück.

Serie wird im Frühjahr 2023 von Dokus begleitet

Die Serie stellt eine Neukonzeption des Thrillers dar: Die Handlungsstränge der Romanvorlage wurden dabei von Showrunner Frank Doelger und Autor Frank Schätzing aktualisiert und um neue erweitert. Ende September 2021 fiel die letzte Klappe. Die Dreharbeiten fanden in Rom und Brüssel, dort unter anderem im grössten Wasserstudio Europas, statt.

Um auf die Wichtigkeit des Schutzes der Ozeane aufmerksam zu machen, wird die Serie im Frühjahr 2023 von Dokus begleitet. In einer zweiteiligen Back-to-Back-Dokumentation soll der Inhalt der fiktionalen Serie wissenschaftlich eingeordnet werden, ausserdem befasst sich ein «Terra X»-Zweiteiler mit dem Verhalten von Schwärmen.

Wovon handelt die Serie «Der Schwarm»?

An verschiedenen Schauplätzen sind Wissenschaftler zunehmend Angriffen aus dem Meer ausgesetzt. Sigur Johanson (Alexander Karim, 46), der von einer norwegischen Ölfirma um ein biologisches Gutachten gebeten wird, entdeckt an der Seite von Tina Lund (Krista Kosonen, 39) den gefährlichen Eiswurm. Die französische Molekularbiologin Cécile Roche (Cécile de France, 46) kämpft mit einem tödlichen Bakterium im Trinkwasser und der kanadische Walforscher Leon Anawak (Joshua Odjick) will sich das ungewöhnlich gefährliche Verhalten der Wale erklären.

Hinzu kommen Meeresbiologie-Studentin Charlie Wagner (Leonie Benesch, 31), die für ihre Professorin Katherina Lehmann (Barbara Sukowa, 72) auf den Shetlandinseln Meeresströmungsdaten sammelt, Datenanalystin Alicia Delaware (Rosabell Laurenti Sellers, 26), Weltraumforscherin Samantha Crowe (Sharon Duncan-Brewster, 46) sowie der Student Amir (Eidin Jalali) und der japanische Philanthrop Mifune (Takuya Kimura, 49). Alban (Oliver Masucci, 53), Kapitän des Forschungsschiffs Thorvaldson, und der Tauchrobotik-Experte Roscovitz (Klaas Heufer-Umlauf, 38) begeben sich mit den Wissenschaftlern auf eine gewagte Mission ins ewige Eis.

Von spot on news AG am 8. Juni 2022 - 15:00 Uhr
Mehr für dich