1. Home
  2. News
  3. Sorge um Taron Egerton: Schauspieler steht nicht mehr auf Theaterbühne

Aus «persönlichen Gründen»

Sorge um Taron Egerton: Schauspieler steht nicht mehr auf Theaterbühne

Taron Egerton hat im März einen Zusammenbruch auf der Theaterbühne erlitten. Wenig später infizierte er sich mit dem Coronavirus. Nun ersetzt ein anderer Schauspieler ihn im Stück «Cock».

«Rocketman»- und «Kingsman»-Star Taron Egerton (32) steht nicht länger auf der Theaterbühne im Londoner West End. In einem Statement auf dem offiziellen Instagram-Account des Stücks «Cock» heisst es, dass Egerton sich «aus persönlichen Gründen zurückziehen» müsse. Stattdessen wird Joel Harper-Jackson seine Rolle übernehmen. Er hatte Egerton bereits in den vergangenen zehn Tagen vertreten, nachdem dieser positiv auf das Coronavirus getestet worden sei.

Mehr für dich
 
 
 
 

Taron Egerton nach Zusammenbruch: «Mir geht es gut»

Um welche «persönlichen Gründe» es sich handelt, wird im Statement nicht näher erläutert. Taron Egerton hatte bereits Anfang März bei der Uraufführung von «Cock» einen Zusammenbruch auf der Theaterbühne erlitten. Die Veranstaltung im Ambassadors Theatre musste danach frühzeitig beendet werden.

Anschliessend meldete sich der Star in einer Instagram-Story zu Wort. «Mir geht es absolut gut», erklärte der 32-Jährige. Von dem Zusammenbruch habe er nur winzige Blessuren davongetragen: «Ich habe lediglich einen schmerzenden Nacken und ein in Mitleidenschaft gezogenes Ego, ansonsten ist alles gut.»

Von spot on news AG am 2. April 2022 - 23:24 Uhr
Mehr für dich