1. Home
  2. News
  3. «Stranger Things»-Finale: Wie wird die vierte Staffel enden?

Zwischen Musik, Liebe und Verlust?

«Stranger Things»-Finale: Wie wird die vierte Staffel enden?

Die Fans befürchten für das Finale der vierten «Stranger Things»-Staffel Schlimmes. Wird einer der Hauptcharaktere sterben? Und was könnte sonst noch passieren?

Millie Bobby Brown als Eleven in "Stranger Things".
Millie Bobby Brown als Eleven in "Stranger Things". © 2022 Netflix, Inc.

Es ist wohl untertrieben zu behaupten, dass Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer sehnlichst der Veröffentlichung des zweiten Teils der vierten Staffel von «Stranger Things» entgegengefiebert haben. Nun ist es endlich soweit. Netflix zeigt ab dem 1. Juli die beiden finalen Episoden der Staffel.

Die Duffer-Brüder, die Köpfe hinter der Erfolgsserie, kündigten bereits vor Erscheinen der ersten Folgen an, dass Zuschauerinnen und Zuschauer «den Anfang vom Ende» sehen werden. Entsprechend befürchten viele Fans, dass sich in den Episoden, die eine Länge von zusammen rund vier Stunden besitzen sollen, verheerende Dinge ereignen werden. Hier einige Theorien, darum: Vorsicht, Spoiler!

Mehr für dich
 
 
 
 

«Deine Freunde haben verloren»

Offenbar führt kein Weg daran vorbei, dass mindestens einer der beliebten Hauptcharaktere das Zeitliche segnen wird. Schon im April erklärte die US-Zeitschrift «Entertainment Weekly», dass die Duffer-Brüder das Ganze als ihre «Game of Thrones»-Staffel sehen. Nun ja, die Adaption von George R.R. Martins (73) Bestseller-Reihe ist besonders für zwei Dinge bekannt: unerwartete Tode von Fanlieblingen und ein für viele derart misslungenes Ende, dass das Popkultur-Phänomen nach Jahren des Hypes in Sachen Popularität geradezu implodierte.

Nachdem die bisherigen Folgen der Staffel bei Kritikern und Fans etwa auf den bekannten Film- sowie Serienplattformen «Rotten Tomatoes» und «IMDb» grösstenteils gut bis sehr gut abschneiden, wird zweiteres also hoffentlich nicht der Fall sein. Damit bleibt die Vermutung, dass es mindestens einem der beliebteren Charaktere an den Kragen gehen könnte.

Auch ein Trailer zu den beiden finalen Episoden der Staffel deutet an, dass eine Tragödie die Freundesgruppe rund um Eleven (Millie Bobby Brown, 18), Dustin (Gaten Matarazzo, 19), Lucas (Caleb McLaughlin, 20), Will (Noah Schnapp, 17) und Mike (Finn Wolfhard, 19) erwartet. Denn Bösewicht Vecna scheint übermächtig. Viele Fans vermuten, dass es womöglich Steve (Joe Keery, 30), der in der Schattenwelt verletzt wurde, erwischen wird.

«Deine Freunde sind auf diesen Kampf nicht vorbereitet», heisst es unter anderem in dem Clip zu einem Ausschnitt von Steve, der darin offenbar besorgt Nancy (Natalia Dyer, 27) anblickt. «Da ist dieses furchtbare Gefühl, dass wir es einfach nicht hinkriegen dieses Mal», meint Robin (Maya Hawke, 23) bedeutungsschwanger und Vecna tönt: «Deine Freunde haben verloren.» Während andere vermuten, dass auch Lucas oder Will sterben könnten, haben die Duffer-Brüder laut eines Artikels von «Rotten Tomatoes» bestätigt, dass Steve eigentlich schon in der ersten Staffel umkommen sollte. Ob das ein gutes Zeichen ist?

Wer erobert das Herz von Nancy?

Vielleicht könnte es aber auch ganz anders kommen. Zumindest gibt es im Netz angeregte Diskussionen darüber, ob Steve und Nancy wieder zueinander finden könnten, während andere Fans hoffen, dass Jonathan (Charlie Heaton, 28) und Nancy ihre Beziehungsprobleme überwinden. An Tragik wäre es wohl nur schwer zu überbieten, wenn Steve und Nancy tatsächlich noch einmal zusammenkommen, nur um nach wenigen Momenten des Glücks durch einen möglichen Tod für immer voneinander getrennt zu werden.

Auf ein Happy End sollten Zuschauerinnen und Zuschauer jedenfalls nicht unbedingt bauen. Denn ausserdem stellt sich auch noch die Frage, ob Nancy überhaupt den Fängen von Vecna entkommen kann, der sie als sein nächstes Opfer auserkoren hat. Musik spielt bekanntlich eine wichtige Rolle im Kampf gegen das Monster. So konnten die Kids Max (Sadie Sink, 20) aus Vecnas Horror retten, indem sie ihren Lieblingssong «Running Up That Hill» von Kate Bush (63) spielen.

Tatsächlich könnte Robin zur Schlüsselfigur werden. Während einer Folge sah sich diese im Schlafzimmer von Nancy um und entdeckte dabei mehrere Kassetten. Daher könnte sie den rettenden Geistesblitz haben, wenn es um den Musikgeschmack von Nancy geht.

Wird Musik Hawkins retten?

Generell scheint recht gewiss, dass Musik eine grosse Rolle dabei spielen dürfte, das übernatürliche Übel in der Kleinstadt Hawkins zu bekämpfen. So ist etwa Eddie (Joseph Quinn, 29) im Trailer in der Schattenwelt mit seiner Gitarre zu sehen. Könnte er vielleicht die Freunde mit seinem Spiel während eines Endkampfes beschützen? Eine noch wichtigere Rolle könnte jedoch die vorlaute Erica (Priah Ferguson, 15) spielen.

Denn was schon in der ersten Folge in einer Version von «Dungeons & Dragons» passiert, könnte die Ereignisse des Finales der Staffel voraussagen. Vecna basiert auf einem Monster aus dem Pen-&-Paper-Rollenspiel. Erica tritt in der Episode dem «Höllenfeuer-Club» bei und stellt sich im Spiel unter anderem neben Dustin dem Kampf gegen den Bösewicht. Dustin würfelt eine «11» und schafft es damit nicht, Vecna zu besiegen. Ein letzter Versuch Ericas bedeutet schliesslich aber den Sieg für die Rollenspiel-Gruppe. Womöglich weist dies daraufhin, dass Eleven sich dem manifestierten Vecna im Finale nicht erfolgreich stellen kann, während Erica rettend einschreitet.

Noch gibt es zudem zahlreiche offene Fragen. Wer ist denn nun Elevens wirklicher Vater? Hat sie womöglich die Schattenwelt selbst erschaffen? Und welche Geheimnisse verstecken sich noch in oder hinter dieser? Vermutlich dürfte es darauf aber - hoffentlich ausreichende - Antworten erst in der fünften Staffel geben, die die Serie beschliessen soll. Wann die letzten Episoden der Serie erscheinen sollen, ist derzeit noch unklar. Da gerade aber erst die finalen Folgen der vierten Staffel erschienen sind, dürfte es noch eine ganze Weile dauern.

Von spot on news AG am 1. Juli 2022 - 11:00 Uhr
Mehr für dich