1. Home
  2. News
  3. TV-Comeback: Britt Hagedorn «brennt» für ihren neuen Job

«Frühstücksfernsehen am Sonntag»

TV-Comeback: Britt Hagedorn «brennt» für ihren neuen Job

Britt Hagedorns TV-Comeback im «Frühstücksfernsehen am Sonntag» steht kurz bevor. In einem Interview hat die Moderatorin nun verraten, dass sie nach ihrer langen Pause wieder «Lust auf die Arbeit» hat und für ihren neuen Job «brennt».

Britt Hagedorn hatte jahrelang ihre eigene Show "Britt - Der Talk um eins".
Britt Hagedorn hatte jahrelang ihre eigene Show "Britt - Der Talk um eins". imago images/Eventpress HHH

Britt Hagedorn (50) gibt am kommenden Sonntag (29. Mai) in Sat.1 ihr TV-Comeback im «Frühstücksfernsehen». Rund neun Jahre nach dem Aus ihrer eigenen Show «Britt - Der Talk um eins» kehrt sie zu ihrem alten Arbeitgeber zurück. In der langen Pause habe sie sich «bewusst zurückgezogen», wie Hagedorn nun der «Bild»-Zeitung erzählt. «Ich war an einem Punkt, an dem ich einfach durch war. Ausserdem war es mir wichtiger, für meine Kinder da zu sein.» Ihre Tochter (geb. 2007) und ihr Sohn (geb. 2011) seien nun aber «eigenständiger» und die Moderatorin habe «wieder Lust auf die Arbeit».

Mehr für dich
 
 
 
 

Für ihren neuen Job pendelt sie von Mallorca nach Deutschland

Für ihr TV-Comeback gilt: früh aufstehen. «Wenn Sonntag der Wecker um 3:30 Uhr klingelt, wird das sicher wehtun», sagt Hagedorn. «Aber so geht es ja vielen anderen Menschen auch.» Ihre Motivation: «Ich brenne wie schon seit langer Zeit nicht mehr für einen Job.» Dafür nimmt die 50-Jährige auch einiges auf sich: Denn sie pendelt dafür von ihrem Wohnsitz in Mallorca aus nach Deutschland. Das sei «völlig normal» für Hagedorn: «Ich hatte noch nie einen Job vor der Haustür.»

Im Januar hat Britt Hagedorn ihren 50. Geburtstag gefeiert. Sie halte es «für zutiefst spannend, mit 50 Jahren die Komfortzone zu verlassen». Mit jeder neuen Herausforderung bleibe sie «jünger im Kopf», erzählt sie.

Schon 2003 sprang Hagedorn im «Sat.1-Frühstücksfernsehen» ein

Britt Hagedorn sprang bereits 2003 im «Sat.1-Frühstücksfernsehen» vier Monate lang als Elternzeitvertretung ein, bei «Weck up» sammelte sie weitere Morningshow-Erfahrungen. Bekannt wurde die Moderatorin den meisten Zuschauerinnen und Zuschauern aber wohl mit ihrer täglichen Talkshow «Britt - Der Talk um eins», die von 2001 bis 2013 auf dem Sender lief.

Zwischen 2010 und 2012 moderierte Hagedorn zudem die Sat.1-Gameshow «Mein Mann kann» und von 2017 bis 2018 das Ratgeberformat «Total gesund!». Am 29. Mai ist die Moderatorin nun erstmals in ihrem neuen Job zu sehen: Das «Frühstücksfernsehen am Sonntag» läuft ab 9 Uhr in Sat.1 und auf Joyn.

Von spot on news AG am 28. Mai 2022 - 12:00 Uhr
Mehr für dich