1. Home
  2. News
  3. Neuer Freund von Kim Kardashian: Verstörendes Musikvideo: Kanye West «begräbt» lebendigen Pete Davidson

Neuer Freund von Kim Kardashian

Verstörendes Musikvideo: Kanye West «begräbt» lebendigen Pete Davidson

Auf den neuen Freund seiner Ex-Frau Kim Kardashian ist Kanye West nicht gut zu sprechen. Nun «begräbt» er den Komiker Pete Davidson in seinem neuen «Easy»-Musikvideo bei lebendigem Leibe.

Kanye West begräbt Pete Davidson in seinem neuen "Easy"-Musikvideo.
Kanye West begräbt Pete Davidson in seinem neuen "Easy"-Musikvideo. Faye Sadou/AdMedia/ImageCollect / Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect

Der Rapper Kanye West (44) hat den Komiker Pete Davidson (28) schon oft in der Öffentlichkeit angegriffen. In seinem am Donnerstag, den 3. März auf Instagram veröffentlichten Musikvideo «Easy» geht er noch einen Schritt weiter und «begräbt» sogar den neuen Partner seiner Ex-Frau Kim Kardashian (41) bei lebendigem Leibe.

Zuvor entführt und fesselt der Rapper in dem Clip eine Davidson-Wachsfigur. In seinem Songtext erwähnt ihn West ebenfalls: «Gott hat mich vor diesem Absturz gerettet, nur damit ich Pete Davidson in den Arsch treten konnte.» Am Ende des Videos versicherte der Sänger, dass es natürlich allen gut gehen würde.

Mehr für dich
 
 
 
 

Beide offiziell wieder Single

Das Video erschien an einem offenbar schwierigen Tag für West. Kardashians Antrag auf ihren Single-Status wurde vor Gericht zugestimmt. Das berichtet unter anderem das "People"-Magazin. Demnach soll sie zukünftig auf den Namen West verzichten. Die Regelung betreffe allerdings nur den Familienstand der beiden, geschieden sind sie noch nicht. Beide Parteien müssen noch eine endgültige Vereinbarung aushandeln.

Kardashian hatte im Februar 2021 nach knapp sieben Jahren Ehe die Scheidung von West eingereicht. Die beiden haben gemeinsam vier Kinder: North (8), Saint (6), Chicago (4) und Psalm (2). Seit Herbst 2021 kursierten Gerüchte um einen möglichen Flirt zwischen dem Reality-TV-Star und Davidson. Im Februar bestätigte dieser die Beziehung.

Von spot on news AG am 3. März 2022 - 15:49 Uhr
Mehr für dich