1. Home
  2. News
  3. «Vom Winde verweht»-Star Mickey Kuhn ist gestorben

Abschied vom Kinderstar

Letzter «Vom Winde verweht»-Star ist tot: Trauer um Mickey Kuhn

Mit Mickey Kuhn ist nun der letzte Darsteller aus dem legendären Filmklassiker «Vom Winde verwehrt» gestorben. Als Beau, der Sohn von Ashley und Melanie Wilkes, wurde der Schauspieler weltbekannt.

Teilen

Merken

Kommentare

Artikel teilen

Mickey Kuhn wurde durch den Kultfilm «Vom Winde verweht» zum weltweit bekannten Kinderstar.
Mickey Kuhn wurde durch den Kultfilm «Vom Winde verweht» zum weltweit bekannten Kinderstar. imago/Everett Collection

Als Mickey Kuhn mit sechs Jahren die Zusage für eine Rolle in «Vom Winde verweht» bekam, wurde das junge Talent Teil der grossen Film-Legende. Die Rolle des Beau, der Sohn von Ashley und Melanie Wilkes, machte den Kinderstar 1939 weltweit bekannt. Mit 90 Jahren verstarb Mickey Kuhn nun als letzter Darsteller des legendären Filmklassikers.

Die Schauspiel-Karriere ging bei Mickey Kuhn schon früh los. Bereits im Alter von zwei Jahren stand der Junge aus Illinois vor der Kamera. Eine Rolle in dem Film «Change of Heart» öffnete dem Sohn einer deutschstämmigen Familie die Tore Hollywoods. Mickey Kuhn wurde zum gefragten Kinderstar der 30er und 40er Jahre. An der Seite von John Wayne (1907-1979) spielte er in «Red River» (1948) mit und war Teil des Films «Endstation Sehnsucht» (1951) mit Vivien Leigh (1913-1967) und Marlon Brando (1924-2004).

Im Teenageralter blieben weitere Filmangebote aus und er hängte die Schauspielerei an den Nagel. Mickey Kuhn verdiente ab dem Zeitpunkt sein Geld mit verschiedenen Jobs, jahrelang arbeitete er am Flughafen. Am 20. November verstarb Mickey Kuhn mit 90 Jahren in einem Hospiz in Florida. Der Hollywood-Star war zweimal verheiratet und hinterlässt zwei Kinder.

«Vom Winde verweht»: Einer der grössten Filme aller Zeiten

«Ehrlich gesagt, meine Liebe, das ist mir egal!», ist nur ein berühmtes Zitat aus dem Klassiker «Vom Winde verweht». Die Literaturverfilmung wurde auf Platz vier der «100 grössten US-Filme aller Zeiten» gekürt und 1940 mit einer Rekordzahl von 13 Oscar-Nominierungen, acht Oscars und zwei Ehren-Oscars ausgezeichnet. Mit Mickey Kuhn hat nun der letzte Darsteller des Kultfilms die Welt verlassen. Clark Gable, in der Rolle des Rhett Butler, starb bereits 1960 mit 59 Jahren an einem Herzinfarkt, Vivian Leigh, bekannt als Scarlett O'Hara, wurde nur 53 Jahre alt und verstarb 1967 an Tuberkulose. Melanie Wilkes, Beaus Mutter, die von Film-Ikone Olivia de Havilland gespielt wurde, erreichte 2020 ein Alter von 104 Jahren. Leslie Howard, der in der Rolle des Vaters Ashley Wilkes zu sehen war, verstarb 1943 mit 50 Jahren bei einem Flugzeugabsturz.

Von spot on news AG am 23. November 2022 - 13:00 Uhr