1. Home
  2. People
  3. Heidi Klum & Naomi Campbell schicken «GNTM»-Mädchen auf die Strasse

Dramatische Abgänge vor dem Halbfinale

Heidi stellt «GNTM»-Määädchen auf die Strasse!

Simi findet sich «shiny», Vanessa weiss, dass sie «meeega cool» ist und Sarah verkackt, wo sie nur verkacken kann. Und dann kommt eine Naomi Campbell ins Spiel. Wofür, erschliesst sich unserer SI-online-Redaktorin Maja nicht. Sie sind verwirrt? Wer nicht?

BEVERLY HILLS, CA - OCTOBER 18: Heidi Klum attends the amfAR Gala Los Angeles 2018 at Wallis Annenberg Center for the Performing Arts on October 18, 2018 in Beverly Hills, California. (Photo by Matt Winkelmeyer/amfAR/Getty Images for amfAR)
Getty Images

«I am Simi-Shine, simpel aber special», sagt Simone. Macht mich passiv aggressiv. Dabei läuft die 14. Folge von «Germany’s Next Topmodel» gerade mal seit sechs Minuten.

Wir sind in der Personality-Woche. Heidi Klums Top-7-Määädchen sollen zeigen, wer sie sind und was sie können. Eben, Personality. Bloss: Von den verbleibenden Kandidatinnen haben gerade mal zwei Personality - und zwar keine gute.

Womit wir wieder bei Simi sind. Die 21-Jährige räumt die meisten Jobs ab. Auch diese Woche ist sie diejenige, die Sephora von sich überzeugen kann und somit in ganz Deutschland das Gesicht der Beauty-Marke wird. Mein Beileid, Deutschland.

Keine mag Simi - ich auch nicht!

Verstehen Sie mich nicht falsch. Simi ist sicher eine der Besten. Die kommt ins Finale. Wahrscheinlich gewinnt sie auch. Sie und ihre Eltern werden dann voraussichtlich die Einzigen sein, die sich darüber freuen. Und meine Kollegen Thomas und Kathia. Die sind auch Fan. Mir ein Rätsel.

Ich sehe es, wie alle anderen Määädchen: Keine mag Simi. Für Simi nicht so schlimm. Simi mag sich selber genug für 100. Ist mir unsympathisch. Das gleiche Problem habe ich mit Vanessa, 22, Simis grösster Konkurrentin. Vanessa beschreibt sich selber so: «Ich bin selbstbewusst und gleichzeitig frech und cool.» Mit Verlaub, Vanessa, bist du nicht.

Werbung. Zigi. Zigi. Ich habe mich beruhigt.

Weiter geht es mit einem Shooting am Rodeo Drive mitten in Hollywood. Die Mädchen tragen nur Hösli, Top und viel Bodypainting. Im Gesicht und den Haaren glitzern sie wie Weihnachtsbäume. Heidi fühlts. 

Ich derweil fühle vor allem die zwei Security-Gorillas in schwarzen Plastik-Sonnenbrillen, die die Girls vor Paparazzi beschützen sollen. Irgendwie alles lächerlich hier.

Überraschend super schneidet Alicija,19, ab. Wer? Ich kanns ihnen nicht verübeln. Ich vergesse ihren Namen und ihr Gesicht auch jede Woche aufs Neue.

Spannend (ok, ich übertreibe) wirds bei Sarah, 21, und Caroline, 21. Die Zwei stehen diese Woche im Shootout. Eine der beiden muss gehen. Ich hoffe sehr, dass es die verpeilte Caro mit der monotonen Stimme wird. Sarah ist herzig. Und hübsch. Note to the universe: Wenn ich mal eine Tochter habe, soll sie wie Sarah werden.

Es kommt, wie es kommen muss: Sarah muss heim. Und Simi ist direkt im Halbfinale. Weil sie am Entscheidungstag nicht da ist. Sie muss in Paris für Sephora shooten. Pardonnez moi, Madame!

Dann neigen wir uns schon langsam dem Ende zu. Jetzt kommt noch rasch Naomi Campbell, 48, reinspaziert. Sie ist diese Woche die Gastjurorin. Das mit diesen Gastjuroren kann sich «GNTM» für nächstes Jahr gerne schenken. Ist ja nichts anderes als Namedropping hier.

Namedropping und Werbung für Tokio Hotel: Nein, danke!

Und dann noch ein bisschen sehr viel Werbung für Klums Lieblingsboys, ihren Verlobten Tom Kaulitz, 29, und dessen Zwillingsbruder Bill, 29. Mehr dazu lest ihr im Text von meinem Kollegen Thomas von letzter Woche.

Campbell sitzt also gelangweilt da, gibt irgendwelche Floskeln von sich, während die Mädchen ihre Personality auf dem Catwalk zeigen müssen.

Ich schweife ab und scrolle mich durch Instagram. Sorry, not Sorry, Heidi!

Am Ende kann es nur eine Gewinnerin geben, höre ich aus dem TV. Danke, Heidi. Sagst du seit Jahren in jeder Folge. Und überraschst damit absolut niemanden! Vor dem Halbfinale wissen wir nun jedenfalls, wer es nicht wird: Nebst Sarah muss auch Caroline kurz vor der Zielgeraden nach Hause. Tja, die Freude nach dem Shootout war von kurzer Dauer.

Dann ist hier für den Moment Ende Gelände. Nächste Woche ist Halfinaaaale - oh-oh-oh! Ich erwarte viel. Zumal wir in der Vorschau sehen, dass die Määäädchen Besuch aus der Heimat bekommen. Ich mach schon mal die Taschentücher bereit. Ihnen empfehle ich dasselbe, liebe Leser/innen. Ich wette 50 Stutz drauf, dass auch Sie heulen werden.

Und wenn nicht, regen wir uns halt wieder zusammen auf.

Ich zähle auf Sie!

Herzlichst,

Ihre Maja

am 9. Mai 2019