1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Boris Johnson liegt wegen Covid-19 auf der Intensivstation

Sein Zustand hat sich verschlechtert

Boris Johnson liegt wegen Covid-19 auf der Intensivstation

Grosse Sorgen um Boris Johnson. Nachdem er am Sonntag wegen seiner Coronainfektion ins Spital eingeliefert werden musste, wurde er nun am Montag auf die Intensivstation verlegt.

. 25/10/2019. Milton Keynes , United Kingdom. Boris Johnson visits Milton Keynes. The Prime Minister Boris Johnson visits Milton Keynes Hospital PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxHUNxONLY xAndrewxParsonsx/xi-Imagesx IIM-20313-0014

Boris Johnson amtet seit Juli 2019 als britischer Premierminister.

Imago

Der Gesundheitszustand von Boris Johnson hat sich verschlechtert. Nachdem die Nachricht am Montag tagsüber zuerst noch dementiert wurde, bestätigte am Abend ein Sprecher des britischen Premierministers, dass der 55-Jährige auf die Intensivstation verlegt worden sei. Ob er zurzeit beatmet werden muss oder nicht, ist nicht bekannt. Er erhalte im St. Thomas Krankenhaus aber hervorragende Pflege und danke dem Gesundheitspersonal für deren Einsatz.

Die erste Zeit hatte er in häuslicher Isolation verbracht

Boris Johnson hatte am 27. März 2020 via Twitter vermeldet, dass er positiv auf Corona getestet worden war. In der Folge hatte er sich zur Selbstisolation in seine Dienstwohnung zurückgezogen und von dort aus die Regierungsgeschäfte via Videokonferenzen geleitet.

Mehr für dich

Während bei manchen anderen Corona-Infizierten nach kurzer Zeit eine Besserung eintritt, hat sich Johnsons Gesundheitszustand aber verschlechtert: Der konservative Politiker wurde wegen seiner Covid-19-Erkrankung am Sonntag ins Krankenhaus gebracht.

So teilte ein Sprecher am Sonntag mit: «Auf Anraten seines Arztes wurde Boris Johnson heute Abend zu Tests ins Krankenhaus eingeliefert.» Dabei handle es sich um eine Vorsichtsmassnahme, da die Symptome des Coronavirus beim Premier weiter anhalten

Dominic Raab hat vorübergehend übernommen

Laut einem Bericht von «Guardian» soll Aussenminister Dominic Raab, 46, teils die Arbeit von Boris Johnson in dessen Abwesenheit übernehmen.

Die Zeitung will schon vor einer Woche Kenntnis davon gehabt haben, dass es um die Gesundheit von Premier Johnson schlechter stehe als offiziell bekannt. Ärzte sollen über seine Atmung besorgt gewesen sein und ihn daher regelmässig überwacht haben, schreibt der «Guardian». Die Regierung dementierte dies allerdings bis zuletzt.

Die Verlobte des Premiers zeigt auch Corona-Symptome

Commonwealth Day 2020. Boris Johnson and Carrie Symonds arriving at the Commonwealth Day Service, Westminster Abbey, London. Picture credit should read: Doug Peters/EMPICS URN:51244588 (FOTO: DUKAS/PA PHOTOS)

Premierminister Boris Johnson und Verlobte Carrie Symonds treffen am Commonwealth Day vom 9. März 2020 zum traditionellen Gottesdienst in der Westminster Abbey ein.

Dukas

Auch Johnsons schwangere Verlobte Carrie Symonds, 32, hat laut eigenen Angaben eine Woche mit Corona-Symptomen im Bett verbracht. Das teilte die ehemalige Kommunikationschefin der Konservativen Partei am Samstag via Twitter mit. Getestet worden sei sie aber nicht.

Das Paar hatte seine Verlobung und Carries Schwangerschaft erst im Februar öffentlich gemacht. Das gemeinsame Baby soll im Frühsommer auf die Welt kommen.

Update 12. April: An Ostern konnte Boris Johnson das Spital wieder verlassen. Seine Arbeit werde er nicht sofort wieder aufnehmen, sagte ein Pressesprecher.

am 06.04.2020
Mehr für dich