1. Home
  2. People
  3. Céline Dion verrät intime Details über ihren Freund Pepe Muñoz

Die Sängerin lässt eine Bombe platzen

Darum können Céline Dion und Pepe kein Paar sein

So offen hat Céline Dion noch nie über ihren Freund Pepe Muñoz gesprochen. In einem Interview verrät die Sängerin nun, welche Beziehung sie wirklich zu dem jungen Tänzer hat.

Pepe Munoz and Celine Dion attend the Alexandre Vauthier Haute Couture Spring Summer 2019 show as part of Paris Fashion Week on January 22, 2019 in Paris, France.//VULAURENT_20190122VU.0226/1901222133/Credit:Laurent Vu/SIPA/1901222139 (FOTO: DUKAS/SIPA) *** Local Caption *** 00891960

Pepe Muñoz und Céline Dion sind seit 2017 eng befreundet. Sehr eng, wie die Sängerin nun in einem Interview verrät.

(c) Dukas

Sind sie nun ein Paar oder nicht? Seit 2017 weicht Pepe Muñoz, 34, nicht mehr von Céline Dions Seite. Zuletzt zeigten sie sich Anfang Jahr gemeinsam an der Pariser Fashion-Week - und legten dabei keinerlei Berührungsängste an den Tag.

Kein Wunder also, kamen in den letzten zwei Jahren immer wieder Liebesgerüchte auf. Obwohl die 51-jährige Sängerin diese regelmässig dementierte.

Céline Dion lässt die Bombe platzen

Diese Woche nun kündigte Céline Dion ein neues Album und eine Welttournee an. Und sprach dabei auch über ihre Beziehung zum 17 Jahre jüngeren Tänzer. «Zuerst hatte ich schon Gefühle für ihn», verrät der kanadische Megastar im Gespräch mit dem US-Sender «Extra». Und lässt dann eine Bombe platzen.

«Pepe ist schwul, und am Anfang wussten das manche Leute nicht», erzählt Dion - und setzt damit allen Liebesgerüchten ein für allemal ein Ende. Pepe Muñoz sei schlicht ihr bester Freund, schwärmt die Kanadierin. Und zwar einer jener Freunde, die ihr in ihrer schwersten Zeit weitergeholfen hatten.

«Er hat einfach meine Hand gehalten»

Mit der schwersten Zeit spricht die fünffache Grammy-Gewinnerin den Tod ihres Mannes René Angelil an, der 2017 im Alter von 73 Jahren seinem Krebsleiden erlag. Sie habe danach nicht mehr weitergewusst, hatte Angst, dass ihre drei Kinder sie täglich fragen würde, wo ihr Vater sei. «Ich hatte auch Angst, nicht mehr umarmt zu werden. Niemanden zu haben, der mich noch zum Lachen bringt.»

LAS VEGAS, NV - FEBRUARY 16:  (L-R) Singer Celine Dion, holding her son Nelson Angelil, her husband and manager Rene Angelil, holding their son Eddy Angelil, and their son Rene-Charles Angelil are greeted as they arrive at Caesars Palace February 16, 2011 in Las Vegas, Nevada. Celine Dion will begin rehearsals for her new show set to debut March 15 at The Colosseum at Caesars Palace.  (Photo by Ethan Miller/Getty Images)

Céline Dion und René Angelil heirateten im Jahr 1994. 2001 kam ihr erster Sohn Nelson zur Welt, 2010 die Zwillinge Eddy und René-Charles. Hier die ganze Familie im Jahr 2011.

Getty Images

Pepe Muñoz war ihr in dieser Zeit eine grosse Stütze. «Er hat einfach meine Hand gehalten. Etwas, was ich für eine lange Zeit nicht mehr hatte. Eine Umarmung von einem 1.90 Meter grossen Mann. Es war wunderschön.» Er habe so viel für sie getan. «Für meine mentale Gesundheit, meine Spiritualität, meine innere Kraft.»

«René war immer an meiner Seite»

Wahrscheinlich ist Pepe Muñoz sogar mitverantwortlich dafür, dass Céline Dion nun wieder auf Welttournee geht. Denn nach dem Tod von René Angelil habe es Überwindung gebraucht, wieder auf die Bühne zu gehen. «Ich wusste nicht, ob ich die Kraft und den Mut dazu habe, wieder zu singen, weil René immer mit mir sang. René war immer an meiner Seite.»

Heute hat sie Pepe Muñoz an ihrer Seite - und hat den Mut für Auftritte wieder gefunden. Entsprechend könnte der Name der im Herbst startenden Tour wie auch der Name des Albums, das im November erscheint, nicht passender sein: «Courage».

Von Thomas Bürgisser am 5. April 2019