1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Der Papst liked Bild von Erotik-Model

Sündhafter Vertipper

Der Papst liket Bild von Erotik-Model

Dieses Like sorgt für grosse Augen und rote Köpfe: Papst Franziskus drückte ausgerechnet bei einem Bild von einem Erotik-Model auf den «Gefällt mir»-Knopf. Ein peinliches Versehen? Für das Model ist jedenfalls klar: «Wenigstens komme ich in den Himmel.»

Papst Franziskus

Papst Franziskus machte gerade Bekanntschaft mit den Tücken von Social Media.

Corbis via Getty Images

Es scheint, als hätte ihn der Teufel geritten oder zumindest alle guten Geister verlassen. Anders lässt es sich kaum erklären, warum Papst Franziskus, 83, ausgerechnet das Foto eines Erotik-Models geliket hat.

Wie unter anderem das Newsportal «Barstool Sports» berichtet, handelt es sich um ein Bild von Natalia Garibotto, das sie in einer Schulmädchen-Uniform und mit entblösstem Po zeigt. Dieses erregte die Aufmerksamkeit des Papstes und offensichtlich gefiel ihm, was er da sah: Natalia bekam ein Like vom offiziellen Instagram-Account des Papstes.

Mehr für dich

Mittlerweile ist die «Gefällt mir»-Angabe allerdings wieder verschwunden und der Vatikan äusserte sich nicht zum sündhaften Like. So lässt sich nur spekulieren, ob da tatsächlich der Papst persönlich am Drücker war oder jemandem aus seinem Social-Media-Team der Daumen abgerutscht ist. 

Bislang noch keine Direktnachricht

Natalia Garibotto freut sich jedenfalls über den Zuspruch von unerwarteter Seite: «Wenigstens komme ich in den Himmel», schrieb sie amüsiert auf Twitter. Und gegenüber «Barstool Sports» meinte die Amerikanerin: «Meine Mutter hasst meine Popo-Bilder. Aber wenigstens dem Papst machen sie eine Freude.» Eine Direktnachricht habe sie von ihm aber noch nicht erhalten.

Normalerweise nutzt der Papst Instagram dann auch hauptsächlich dazu, seine Predigten zu verbreiten. 7,3 Millionen Menschen haben seinen Account abonniert – er hingegen folgt niemandem. 

Von Fabienne Eichelberger am 18.11.2020
Mehr für dich