1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Jolies Haare, Beyoncés Frise im Ventilator, Emma Stones Luftkuss: Die lustigsten Promi-Missgeschicke

Auch bei Jolies Star-Gspänli geht mal was schief

Die fünf lustigsten Promi-Missgeschicke

Sie sind schön, reich und souverän – meistens jedenfalls. Auch bei unseren Lieblingsstars geht hin und wieder mal was in die Hose. Wir zeigen die fünf witzigsten Momente, bei denen sich Promis nicht von ihrer besten Seite zeigten.

Angelina Jolies Extensions-Fail

Die Extensions von Angelina Jolie gingen ziemlich in die Hose. 

Mondadori Portfolio via Getty Im

Normalerweise ist Angelina Jolie, 46, bekannt für Auftritte mit perfektem Outfit, Make-up und einer einwandfreien Frisur. Doch bei der Premiere ihres neusten Films «Eternals» präsentierte sich die Schauspielerin mit einer ziemlich misslungenen Haarverlängerung, und viele fragten sich, was denn hier passiert ist. «Wie kann man Angelina Jolie über einen roten Teppich laufen lassen, wenn ihre Haarverlängerung so aussieht? Jemand sollte gefeuert werden», twitterte ein User. Andere schoben die Schuld dem Coiffeur zu und mutmassten, ob der Figaro betrunken gewesen sei. 

Mehr für dich

Wer nun die Schuld am Haar-Fiasko trägt, sei dahingestellt. Der Vorfall zeigt aber auf sympathische Art und Weise, dass auch Promis mal ins Fettnäpfchen treten und keine perfekten Übermenschen sind. Wie auch diese fünf Star-Missgeschicke herrlich veranschaulichen. 

Taylor Swift kämpft mit der Treppe

Taylor Swift stürzt

Taylor Swift im freien Treppenfall.

Pinterest

Sängerin Taylor Swift, 31, gilt gemeinhin als Miss Perfect im Showbusiness. Doch dass bei ihr auch nicht immer alles glatt läuft, zeigt sie, nachdem sie nach einem (natürlich) perfekten Auftritt die Bühne verlassen will und herzig stolpert. Wir merken: Sobald die Scheinwerfer aus sind, ist auch Taylor Swift wieder ein ganz normaler Mensch wie du und ich. 

Emma Stone bleibt ungeküsst

Emma Stone küsst daneben

Schauspielerin Emma Stone zeigt einen ungewollten Luftkuss. 

Pinterest

Es geschah an den Golden Globes im Jahr 2017 und erst noch in dem Moment, als alle Kameras auf sie gerichtet waren. Emma Stone, 32, will ihrem Kollegen, dem Regisseur Damien Chazelle, für die Auszeichnung für das beste Drehbuch für «La La Land» gratulieren, als dieser freudig aufspringt und von einer Seite von Ryan Gosling umarmt wird, von der anderen Seite von seiner Freundin Olivia Hamilton. Chazelle zeigt sich als Gentleman und schenkt das erste Küsschen seiner Angetrauten, was Emma Stone so nicht mitschneidet und ihren Kuss ins Leere schickt. Ihre Reaktion auf die peinliche Situation hätte aber ebenfalls einen Preis verdient. 

Jennifer Lawrence stürzt dem Oscar entgegen

Legendärer Treppensturz von Jennifer Lawrence

2013 legte sich Jennifer Lawrence auf der Oscar-Treppe hin. 

Pinterest

Es war der erste richtig grosse Erfolg von Jennifer Lawrence, 31, als sie im Jahr 2013 für ihre Rolle in «Silver Linings Playbook» den Oscar für die beste Hauptrolle entgegennehmen durfte. Doch schon vor dem grossen Moment sorgte die Schauspielerin auf der Treppe für Schlagzeilen. Ihr wallendes Ballkleid und die hohen Schuhe stellten sich als relativ untauglich heraus und so legte sich Jennifer Lawrence auf dem Weg zur Auszeichnung erst einmal hin. Im Podcast von Heather McMahans «Absolutely Not» erinnert sie sich an die beinahe traumatische Erfahrung: «Mein ganzes Gehirn wurde leer. Ich kann jetzt, da ich etwas älter bin, liebevoll darauf zurückblicken. Aber sehr lange Zeit war die Sache mit dem Sturz sehr heikel.»

Kristen Stewart verliert ihren Preis

Kristen Stewart verliert ihren Preis

Wie gewonnen, so zerronnen: Kristen Stewart fällt ihr MTV Movie Award aus den Händen. 

Pinterest

Aller Anfang ist schwer – das gilt auch für die hohe Kunst, einen Preis entgegenzunehmen. Als Kristen Stewart, 31, im Jahr 2010 an den MTV Movie Awards für ihr Schaffen in «Twilight» ausgezeichnet wurde, hatte sie wohl ein bisschen feuchte Hände und vor lauter Freude oder Aufregung fiel ihr der goldene Popcorn-Becher aus den Händen und zerschellte am Boden. Der Musiksender MTV zeigte sich gnädig und fertigte der Schauspielerin eine neue Trophäe an und schickte sie ihr nach Hause.  

Beyoncés Haare stecken im Ventilator

Beyoncés Haare stecken im Ventilator

Beyoncés Haare stecken im Ventilator fest – doch sie singt weiter. 

Pinterest

Beyoncé, 40, ist ein Vollprofi und nicht einmal ein aggressiver Ventilator kann sie davon abhalten, ihr Lied zu Ende zu singen. So geschehen 2013 bei einem Auftritt in Montreal. Als sie ihren Song «Halo» anstimmte, wurden ihre Haare in einen Bühnen-Ventilator gesogen und steckten dermassen im Gerät fest, dass sie von mehreren Helfern befreit werde mussten. Beyoncé liess sich aber nicht beirren und beendete ihren Song souverän. Ihre Coolness unterstrich sie am Tag darauf, als sie das Video des Vorfalls gleich selber postete und dazu schrieb: «Ich fühle mich verfangen in dem immer schon verhassten Ventilator.»

Von lme am 28. Oktober 2021 - 06:09 Uhr
Mehr für dich