1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Ex-Frau erinnert in bewegendem Video an Rapper DMX

Ihr bester Freund und Mentor

Ex-Frau erinnert in bewegendem Video an Rapper DMX

Der verstorbene DMX war lange mit Tashera Simmons verheiratet. Diese feierte nun ihren 50. Geburtstag – und erinnert gleichzeitig in einem Video an den Rapper.

Rapper DMX

DMX während eines Auftritts vor wenigen Jahren.

hurricanehank/Shutterstock.com

Die US-amerikanische Rap-Ikone DMX (1970-2021, «Where The Hood At») ist vor wenigen Tagen im Alter von 50 Jahren in New York verstorben. Mit einem bewegenden Videoclip erinnert nun auch seine Ex-Frau Tashera Simmons, 50, bei Instagram an den Verstorbenen, der mit bürgerlichem Namen Earl Simmons hiess. Die beiden hatten 1999 geheiratet, waren über ein Jahrzehnt zusammen und hatten vier gemeinsame Kinder.

Mehr für dich

Tashera Simmons veröffentlichte ein Video, in dem es zunächst um ihren 50. Geburtstag ging, den sie gerade gefeiert hat. In der zweiten Hälfte widmete sie DMX allerdings warme Worte. Sie danke Gott für alles, was sie in den vergangenen Jahren erlebt habe, erklärt Simmons. Im beigefügten Kommentar spricht sie von einem Wechselbad der Gefühle. Denn sie könne dieses Kapitel nicht abschliessen, «ohne das Leben eines der wichtigsten Menschen» in ihrem Leben zu feiern – das ihres Ex-Mannes.

Geistiger Partner und Mentor

«Aber nun feiere ich auch meinen Ex-Mann, meinen besten Freund, meinen geistigen Partner und meinen Mentor», erklärt Simmons in dem Video zu Aufnahmen der beiden und der Kinder. Sie danke Gott für das Dasein des Rappers, für seinen gefundenen «Frieden, seine Reise und die Erfahrungen in seinem Leben». Das Vermächtnis des Rappers werde für viele Generationen weiterleben.

Die Familie von Earl Simmons hatte am 09. April bekanntgegeben, dass der Rapper verstorben sei. DMX war zuvor zusammengebrochen und in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Die Familie hatte erklärt, dass er vor seinem Tod mehrere Tage lang künstlich beatmet werden musste. Simmons hinterlässt insgesamt 15 Kinder mit unterschiedlichen Partnerinnen.

Von spot am 12.04.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer