1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Alain Delon: Die Filmlegende hatte eine Hirnblutung

Jetzt ist er in einer Schweizer Klinik

Filmlegende Alain Delon hatte eine Hirnblutung

Alain Delon hat mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Wie jetzt bekannt wurde, erlitt die französische Filmlegende eine Hirnblutung und lag über Wochen auf der Intensivstation. Inzwischen erholt er sich in einer Schweizer Klinik.

Alain Delon Hirnblutung

Alain Delon im Mai auf dem roten Teppich in Cannes.

Getty Images

Noch im Mai liess sich Alain Delon auf dem roten Teppich im französischen Cannes feiern. Am Filmfestival wurde ihm die Ehrenpalme verliehen. Nun erlitt der 83-Jährige eine Herz-Kreislauf-Schwäche und eine leichte Hirnblutung. Dies bestätigte sein Sohn gegenüber der Nachrichtenagentur «AFP».

Wie Anthony Delon angibt, sei der Vorfall jedoch bereits vor einigen Wochen passiert. In Paris wurde Alain Delon anschliessend notoperiert und lag drei Wochen auf der Intensivstation. Inzwischen habe sich der Zustand des Schauspielers wieder stabilisiert und Delon kuriere sich in einer Schweizer Klinik aus.

Alain Delon ist Schweizer Bürger

Alain Delon lebte längere Zeit in der Schweiz, liess sich im Jahr 2000 sogar einbürgern. Inzwischen hat er sich aber wieder für einen Wohnsitz in Frankreich entschieden. In Genf besitzt er trotzdem noch ein Apartment. Und seine Tochter lebt ebenfalls hier. Sie verfolge die Genesung ihres Vaters nun aufmerksam und informiere die Familie über die täglichen Fortschritte, so Alain Delons Sohn weiter.

Alain Delon und Romy Schneider

Alain Delon war mehrere Jahre mit Schauspielkollegin Romy Schneider liiert. Die zwei galten in den 60er-Jahren als eines der schillerndsten Paare des Films.

imago/Cinema Publishers Collection

Über 80 Filme

Alain Delon erhielt 1957 seine erste Filmrolle und drehte im Laufe seiner Karriere über 80 Filme. Berühmt wurde er unter anderem mit Klassikern wie «Der eiskalte Engel» im Jahr 1967 oder «Der Swimmingpool» mit Romy Schneider im Jahr 1969. Einem jüngeren Publikum ist er bekannt als Julius Caesar in «Asterix bei den Olympischen Spielen» aus dem Jahr 2008.

Von Thomas Bürgisser am 9. August 2019