1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Comeback-Pläne mit einem Haken: Geheimpapiere lassen Helene-Fischer-Fans hoffen

Comeback-Pläne mit einem Haken

Geheimpapiere lassen Helene-Fischer-Fans hoffen

Grosse Aufregung bei den Fans von Helene Fischer: Laut einem aufgetauchten Geheimpapier soll die Schlagerqueen ihr Comeback planen und bereits an einem neuen Album arbeiten. Allerdings könnte die Corona-Krise die Pläne zunichte machen. Sie wurden nämlich schon vor der Pandemie geschmiedet.

Placeholder

Dokumente zu einem geplanten Comeback versetzen die Fans von Helene Fischer in Aufregung.

Getty Images

Drei Jahre ist es her, seit Helene Fischer, 35, ihr letztes Album auf den Markt gebracht hat. Auch in der Öffentlichkeit machte sich die Schlagerqueen rar, trat nur an wenigen besonderen Anlässen auf. Kein Wunder, warten ihre Fans sehnlich auf ein Comeback – und sind nun ausser Rand und Band.

Grund für die Aufregung unter den Fischer-Fans ist ein Geheimpapier, das auf der Website «schlager.de» aufgetaucht ist. Darauf steht: «Nach ‹Helene Fischer› in 2017 geht die Reise nun endlich weiter und es ist Zeit für Helene Fischer 2020.»

Release auf den Herbst geplant

Die Sängerin sei auf der Suche nach Songs für ein neues Album und die Songwriter sollen ihre Angebote doch einsenden. Erlaubt sei von Balladen über Midtempo bis Uptempo alles und der Release sei auf den Herbst 2020 geplant.

Placeholder

Helene Fischer ist für ihre spektakulären Bühnenshows bekannt.

Getty Images
Mehr für dich

Dürfen sich die Fans also tatsächlich auf baldige musikalische News von Helene freuen? Gemäss «bild.de» besteht an der Echtheit des Dokumentes zumindest keinen Zweifel. Diese sei der Zeitung von mehreren unabhängigen Quellen bestätigt worden.

Pläne wurden vor Corona geschmiedet

Und trotzdem sollten sich die Schlager-Fans keine allzu grossen Hoffnungen machen. Versendet wurde das Schreiben nämlich bereits im Dezember 2019 – also bevor die Corona-Krise auch Europa im Griff hatte. Die ursprüngliche Deadline, bis wann die Autoren ihre Songs einreichen können, wurde dann auch von Ende April auf Ende Mai verschoben.

Placeholder

Zehn Jahre waren Florian Silbereisen und Helene Fischer ein Paar. Kein Wunder, war das Wiedersehen nach der Trennung sehr emotional.

Getty Images

Und ein weiteres Indiz spricht eher gegen eine Veröffentlichung im Herbst: Bislang waren sämtliche Alben von Helene an eine grosse Tour gekoppelt. Beim letzten Album wurde diese bereits über ein halbes Jahr vor dem Erscheinen der neuen Musik angekündigt. 

Doch laut «Bild» wurde diese Tour nicht bloss noch nicht angekündigt, sondern sei auch noch gar nicht geplant. Auch das liegt wohl an Corona. In Deutschland steht noch nicht fest, ab wann wieder Stadionshows stattfinden dürfen. Ohne Tournee macht ein neues Album wiederum wenig Sinn, denn durch den Ticket-Verkauf verdienen Stars wie Helene Fischer wesentlich mehr, als durch den der Alben.

Von Fabienne Eichelberger am 27.06.2020
Mehr für dich