1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Hugh Jackman soll homosexuell sein – nun spricht seine Ehefrau über die Gerüchte

«Es ist beleidigend»

Hugh Jackmans Ehefrau spricht über dessen angebliche Homosexualität

Seit Jahren halten sich hartnäckige Gerüchte, dass der australische Schauspieler Hugh Jackman homosexuell sein soll – und das, obwohl er seit über zwei Jahrzehnten verheiratet ist. Nun äussert sich seine Ehefrau Deborra-Lee Furness erstmals zu den Gerüchten.

Hugh Jackman Deborra-Lee Furness

Hugh Jackman und Deborra-Lee Furness sind seit 26 Jahren verheiratet.

imago/Cinema Publishers Collection

Sie lassen noch an die wahre Liebe glauben: Hollywood-Star Hugh Jackman (53) und seine Ehefrau Deborra-Lee Furness (66). Erst kürzlich feierte das Paar seinen 26. Hochzeitstag – und das trotz Altersunterschied von 13 Jahren. Jackman und Furness lernten sich am Set der australischen Show «Corelli» kennen und laut Furness wusste Jackman bereits nach zwei Wochen, dass die über ein Jahrzehnt ältere Deborra die Frau ist, mit der er den Rest seines Lebens verbringen möchte. Seit Jahren überschattet aber ein Gerücht ihre sonst so glückliche Beziehung: Hugh Jackman und seine angebliche Homosexualität. 

Mehr für dich
 
 
 
 

Die beiden Schauspieler wurden schon des Öfteren mit diesem Gerücht konfrontiert und laut «Us Magazine» gab es eine Zeit, in der Deborra damit grosse Probleme gehabt haben soll. «Es beschäftigt sie», gab Jackman 2013 in einem Interview zu. Das Ehepaar konnte durch diese Gerüchte jedoch nie in seiner Liebe zueinander erschüttert werden und Hugh Jackman nutzt jede Gelegenheit, die er bekommt, um von seiner «Deb» zu schwärmen und ihr romantische Gesten darzubieten. 

Aber jetzt werden mal wieder Spekulationen über Jackmans sexuelle Orientierung laut – und wieder einmal stösst dieses Thema bei den beiden auf Unverständnis. Wäre ihr Ehemann schwul, wäre er nicht mehr mit ihr verheiratet, sagt Furness. «Er müsste sich nicht mehr verstecken und würde Brad Pitt oder so daten – nicht dass Brad Pitt schwul ist, aber ihr wisst, was ich meine.» Genervt von diesen Gerüchten war sie aber schon immer, denn diese wären «dumm» und «nervig, denn sie sind nicht wahr.»

Bereits 2013 kommentierte Deborra, wie auch Jackman die Behauptungen und gab offen zu, dass sie sich dadurch verletzt fühle, dass es Menschen gäbe, die behaupteten, ihre Ehe sei nicht echt. «Das ist einfach falsch. Es ist eine Lüge und es ist beleidigend.»

Hugh Jackman wäre im Showbusiness nicht der Erste, der trotz Homosexualität mit einer Frau verheiratet ist. Schon der Komponist Cole Porter († 73) war mit einer Frau verheiratet, heimlich aber homosexuell und auch Freddie Mercury (45) schloss zuerst den Bund der Ehe mit einer Frau, bevor er seine sexuelle Orientierung bemerkte und akzeptierte. Auch Porters Ehefrau war einige Jahre älter als er, aber trotz seiner Homosexualität war Linda Lee Thomas seine grosse Liebe und die beiden waren bis zu ihrem Tod 1958 verheiratet. Cole Porter lebte allerdings in einer Zeit, in der Homosexualität nicht akzeptiert – ja zum Teil sogar strafbar war und eine heterosexuelle Eheschliessung ihn daher auch schützte.

In der heutigen Zeit müsste sich allerdings jemand wie Hugh Jackman nicht mehr verstecken, wäre er tatsächlich homosexuell. Und bei all den Liebeserklärungen, die Jackman seiner Frau ständig macht, sollte eigentlich kein Zweifel mehr daran bestehen, wo seine sexuelle Orientierung liegt. Und Deborra sagte einmal, dass der Schlüssel ihrer Beziehung Liebe sei und wenn man jemanden liebe, wolle man das Beste für diese Person. Und wie es aussieht, scheint das Beste für Hugh Jackman zu sein, mit seiner Deb verheiratet sein zu dürfen.

Von san am 25. April 2022 - 17:09 Uhr
Mehr für dich