1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Alyssa Milano hatte Corona: «Ich hatte Angst zu sterben»

Alyssa Milano leidet unter Corona

«Ich hatte Angst zu sterben»

US-Star Alyssa Milano machte erst jetzt öffentlich, dass sie im April an dem Coronavirus erkrankt war und übt harsche Kritik an den Testmethoden des US-Gesundheitssystem.

NEW YORK, NY - OCTOBER 14:  Actress Alyssa Milano is seen outside good morning america on October 14, 2019 in New York City.  (Photo by Raymond Hall/GC Images)

Schauspielerin Alyssa Milano kämpfte gegen das Coronavirus. 

GC Images

Ganze viermal liess sich US-Schauspielerin Alyssa Milano auf das Coronavirus testen. Im April litt die 47-Jährige unter schweren Symptomen. «Ich war noch nie so krank. Alles tat weh, ich konnte nichts mehr riechen und fühlte mich, als wenn ein Elefant auf meiner Brust sitzt. Ich konnte nicht atmen, ich konnte keine Nahrung bei mir behalten.»

So dramatisch beschreibt Milano ihren Gesundheitszustand. Weil alle Anzeichen auf Covid-19 hindeuteten, begab sich die Amerikanerin ins Spital und machte einen Coronatest, der negativ ausfiel. Da sich ihr Zustand aber nicht besserte, liess sie sich erneut testen, mit demselben Ergebnis. Nachdem das gröbste vorbei war, unterzog sie sich einem Antikörpertest, ebenfalls mit negativem Ergebnis. Vier weitere Monate litt Alyssa Milano ständig unter zahlreichen Coronasymptomen. «Darum ging ich erneut ins Spital und liess mein Blut auf Antikörper untersuchen.»

Mehr für dich

«Wir kennen die wahren Fallzahlen nicht»

Und tatsächlich — Milano hatte Corona-Antikörper im Blut. Sie war an dem Virus erkrankt. Die Schauspielerin ist schockiert: «Nachdem ich vier Monate mit schrecklichen Symptomen wie Kurzatmigkeit, Schwindel, Verlust des Kurzzeitgedächtnisses, Magenproblemen und Herzrhythmusstörungen gelebt habe, machte ich noch einen weiteren Antikörpertest und siehe da. Positiv. Ich hatte Covid-19.» 

Sie wolle ihre Fans dafür sensibilisieren, dass das Testsystem nicht fehlerfrei ist und es so jeden treffen kann. «Wir kennen die wahren Fallzahlen nicht. Wer negativ getestet wurde, kann trotzdem infiziert sein.» Weiter ruft sie ihre Follower auf, Masken zu tragen und sich an die Social-Distancing-Regeln zu halten. 

Symptome auch vier Monate nach der Infektion

Alyssa Milano ist auch für die Mediziner ein Sonderfall, wie sie in einem Interview mit dem TV-Sender «CNN» erzählt. «Bei mir halten sich die Symptome sehr harnäckig. Auch vier Monate nach Ausbruch der Krankheit fühle ich mich noch nicht wieder gesund.»

Und nur einen Tag nach dem Interview begab sich die Alyssa Milano dann auch wieder in die Notaufnahme, wie sie auf Twitter mitteilt: «Ich hatte schwere Probleme mit der Atmung und wollte sicher gehen, dass es sich nicht um ein Blutgerinnsel handelt.» Die Ärzte konnten Entwarnung geben. Dennoch, für die Mutter eines Sohnes sind sie Langzeitfolgen von Corona noch nicht überstanden. 

«Nehmt dieses Virus ernst»

In ihrem neusten Video auf Instagram zeigt Milano, wie sehr ihr Körper noch geschwächt ist. Beim Haarebürsten zeigt sie wie ihr die Haare gleich büschelweise ausfallen. 

Sie wählt diesen drastischen Weg, um ein für alle Mal klarzumachen: «Nehmt dieses Virus ernst. Tragt eine Maske!»

Von Berit-Silja Gründlers am 10.08.2020
Mehr für dich