1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Ein entspannter Johnny Depp am ZFF: «Ich nehme Tag für Tag»

loading...
Nach zwei Jahren kehrt Johnny Depp in die Limmatstadt zurück. Als Filmproduzent von «Crock of Gold: A Few Rounds with Shane McGowan» zeigt er sich an der Pressekonferenz entspannt und gut gelaunt. Sina Albisetti
Ein entspannter Johnny Depp am ZFF

«Ich nehme Tag für Tag»

Vor zwei Jahren beehrte Johnny Depp das erste Mal das Zurich Film Festival. Damals lief für die Fans einiges wie im Film ab – zu schnell. Dieses Mal scheint der Hollywood-Star die Aufmerksamkeit so richtig zu geniessen.

Gutgelaunt und vor allem gesprächig zeigt sich Johnny Depp, 57, dieses Jahr am Zurich Film Festival. Der Hollywood-Star kommt in der Rolle des Filmproduzenten in die Zürcher Kinosäle. «Crock of Gold: A Few Rounds with Shane McGowan» ist ein Dokumentarfilm über den Frontmann der irischen Folk-Punk-Band The Pogues. Depp setzte sich selber mit seinem Freund Shane MacGowan hin, der – stets mit einem Drink in der Hand – über seine Karriere spricht. Der für seinen exzessiven Lebensstil berüchtigte Frontmann McGowan provozierte stets gerne mit seinen antibritischen Aussagen. 

Depp über den Dokumentarfilm mit Shane McGowan:
Es war interessant, irgendwie. Es war keine gewöhnliche Produktion und sicherlich wussten wir, dass Shane eine unberechenbare Person ist.

Depp über seine erste Begegnung mit Shane McGowan: 
Ich habe keine Ahnung mehr, was mich an ihm so faszinierte! Ich war verblüfft über viele Dinge. Als ich Shane das erste Mal traf, dachte ich zuerst: Okay, jetzt habe ich gerade einen meiner Helden getroffen. Ich konnte gar nicht richtig wahrnehmen, was er zu mir sagte. Was auch immer es war, ich glaube nicht, dass er mich sonderlich mochte. Aber wir begannen miteinander rumzuhängen. 

Mehr für dich
ZURICH, SWITZERLAND - OCTOBER 02: Johnny Depp speaks at the ZFF Masters during the 16th Zurich Film Festival at Arena on October 02, 2020 in Zurich, Switzerland. (Photo by Thomas Niedermueller/Getty Images for ZFF)

«Ich mache noch immer das, was ein Schauspieler tun muss. Du musst die Leidenschaft besitzen, die Zuschauer zu bedienen.»

Getty Images for ZFF

Depp über die Musik: 
Musik ist der schnellste Weg zu deiner kreativen Quelle, zu den Gefühlen. Gewisse Lieder aus eurer Kindheit, hört auch diese an, sie werden euch zurück zu den Erlebnissen bringen. Musik gebrauche ich täglich in meinem Beruf als Schauspieler. Ich glaube, ich brauche die Schauspielerei nicht, wenn ich am Musik machen bin. Das ist wiederum toll. 

Depp über Marlon Brando:
Ich bewunderte ihn immer als einen tollen Mentor, Lehrer, Freund, Bruder, Vater und alles. Er fragte mich einst, wie viele Filme ich pro Jahr mache. Ich antwortete: Zwei bis drei. Und er meinte: das ist zu viel! Das ist zu viel John! Wir haben doch nur eine gewisse Anzahl Gesichter in unserer Hosentasche. (lacht) Und Marlon hat recht! Aber ich habe nicht das Gefühl, dass ich bezüglich Facetten ausgeschossen bin. Ich mache noch immer das, was ein Schauspieler tun muss. Du musst die Leidenschaft besitzen, die Zuschauer zu bedienen. 

«Okay, jetzt habe ich gerade einen meiner Helden getroffen»

Depp über seine Film-Karriere:
Ich habe viele verrückte Dinge gemacht mit meinem Bad Look. Es ist einfach Glück. Alles vergeht eines Tagen. Die Dinge kommen und gehen. Ich habe keine grossen Erwartungen an einen Film als einfach zum Resultat zu gelangen, den Weg zum Resultat zu begehen. Ich nehmen einfach Tag für Tag und bewege mich vorwärts. Einfach vorwärts, es ist sehr einfach. Bleib einfach auf deiner Linie und atme. Viele bleiben nicht auf ihrer Linie, was Chaos verursacht.

Depp über seine Lebenslinie:
Die geht vorwärts! Einfach immer vorwärts. Ich besitze keinen ehrgeizigen Knochen in meinem Körper. All die Awards – ich hasse die Idee in Konkurrenz zu stehen. 

ZURICH, SWITZERLAND - OCTOBER 02: Johnny Depp signs autographes after the ZFF Masters during the 16th Zurich Film Festival at Arena on October 02, 2020 in Zurich, Switzerland. (Photo by Thomas Niedermueller/Getty Images for ZFF)

Nach der ZFF Master Class und der Medienkonferenz geht es für den 57-jährigen Johnny Depp ab auf den Grünen Teppich und zu den wartenden Fans.

Getty Images for ZFF

Übrigens ist auch die Co-Produzentin und Partnerin von Shane McGowan, Victoria Mary Clarke, in Zürich. Sie liess die anwesenden Medien und Fans mit einer Anekdote in den Charakter von Johnny Depp blicken. «Als Shane an einem Tiefpunkt war, warst du Johnny die einzige Person, die Interesse an seiner Karriere gezeigt hat.» So lud Depp McGowan ein, seinen «Viper Room» in Los Angeles zu eröffnen. «Das ist wirklich der Grund, weshalb Shane McGowan wieder auf seine eigenen Füsse kam, zurück auf die Bühne ging und wieder eine Karriere bekam», erzählt Clarke.

«Crock of Gold: a few Rounds with Shane McGowan» scheint für Produzent Depp wohl nicht nur Rock'n'Roll mit einem seiner Helden, sondern eine richtige Herzensangelegenheit zu sein. 

Von SA und AR am 02.10.2020
Mehr für dich