1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. James van der Beek und seine Frau verlieren Ungeborenes

«Schlimmster Albtraum»

James van der Beek und seine Frau verlieren Baby

Traurige Nachrichten von Schauspieler James van der Beek und seiner Frau Kimberly: Bereits zum zweiten Mal muss das Paar die Schrecken einer Fehlgeburt durchmachen.

Placeholder

James van der Beek und seine Frau Kimberly mussten von ihrem Baby Abschied nehmen.

Getty Images

«Dawson's Creek»-Star James van der Beek, 42, verkündet die traurige Nachricht live im TV bei der Show «Dancing with the Stars»: «Meine Frau Kimberly und ich haben den schlimmsten Albtraum aller Eltern miterlebt. Wir haben das Baby verloren», sagt der Schauspieler gestern Montag.

Auf seinem Instagram-Account postet er ein Bild von seiner Frau aus dem Krankenhaus mit der ältesten Tochter Olivia. Dazu schreibt er: «Geschockt. Niedergeschlagen. Erschöpft. Die kleine Seele, die wir ab April in unserer Familie willkommen heissen wollten, hat eine Abkürzung genommen.»

Related stories

«schreckliche Bedrohung»

Dass er kurz nach einem so traurigen Ereignis schon wieder vor der Kamera steht und bei «Dancing with the Stars» mitmacht, sei nicht sein Wunsch, sondern der seiner Frau gewesen, so van der Beek weiter. Ihr widmet er an diesem Abend seinen Tanz. «Kimberly, ich tanze für dich, ich tanze für uns», rührt er die Zuschauer und bringt sie annähernd zum Weinen mit seiner Song-Auswahl: «Take Me to Church» von Hozier.

Für seine Frau war die Fehlgeburt ein hohes gesundheitliches Risiko und es war auch nicht das erste Mal, dass das Paar ein Kind verlor, verrät der Amerikaner auf Instagram: «Wir haben das schon einmal durchgemacht, aber noch nie so spät in der Schwangerschaft und noch nie begleitet von einer so beängstigenden, schrecklichen Bedrohung für Kimberly.»

James und Kimberly haben bereits fünf gemeinsame Kinder: Gwendolyn, 16 Monate, Emilia,3, Annabel Leah, 5, Joshua, 7 und Olivia, 9. Erst am 7. Oktober verkündete das Paar die freudigen Schwangerschaftsnachrichten auf Instagram.

Von Berit-Silja Gründlers am 20.11.2019
Related stories