1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Melania Trump erntet Shitstorm nach Glückwünschen für Sohn Barron

Shitstorm nach Glückwünschen für ihren Sohn

Kann Melania Trump gar nichts richtig machen?

Zugegeben: Ihr Twitter-Post wirkt leicht unterkühlt. Aber eigentlich wollte die ehemalige First Lady doch nur ihrem Sohn zum 15. Geburtstag gratulieren. Und erntete dafür einmal mehr Spott und Häme.

WASHINGTON, DC - AUGUST 27:  First lady Melania Trump (L) looks at her son Barron Trump after U.S. President Donald Trump delivered his acceptance speech for the Republican presidential nomination on the South Lawn of the White House August 27, 2020 in Washington, DC. Trump gave the speech in front of 1500 invited guests. (Photo by Chip Somodevilla/Getty Images)

Ihren mittlerweile fünfzehnjährigen Sohn Barron schützte Melania Trump während ihrer Zeit im Weissen Haus nach Möglichkeit vor dem Rampenlicht.

Getty Images

«Happy Birthday BWT», twitterte Melania Trump, 50, vergangenes Wochenende. «BWT» ist Barron William Trump, ihr gemeinsamer Sohn mit Ex-Präsident Donald Trump, 74. Während sich zahlreiche Userinnen und User den Glückwünschen anschlossen, liess auch der Spott nicht lange auf sich warten. Der Grund: die beiden Luftballons auf Melanias Foto, welche die Zahl 15 bilden. Diese erinnern eher an ein Geburtstagsfest bei der Addams Family als an eine fröhliche Teenager-Party im sonnigen Florida.

Mehr für dich

«Es hätte doch bestimmt hübschere Ballons gegeben im Sunshinestate», folgte der prompte Kommentar. Oder: «Wie festlich! Nichts passt besser als schwarze Ballons, die aussehen, als würde Blut von ihnen tropfen, um einem 15-Jährigen zum Geburtstag zu gratulieren.» Und: «Das ist das schlimmste Happy Birthday, das ich je gesehen habe.» Und natürlich liess auch der Vergleich mit den knallroten Christbäumen, mit denen die ehemalige First Lady einst das Weisse Haus dekorieren liess, nicht lange auf sich warten: «Der gleiche Vibe.»

«Nur noch ein paar Jahre, bis du deinen Eltern entfliehen kannst»

Es scheint, als könnte Melania Trump einfach gar nichts recht machen. Nun mögen Shitstorms wegen ihrer heimlichen Corona-Impfung oder einem Tweet, in dem sie einem verstorbenen Rechts-Politiker und Covid-Leugner Ehre erwies, noch halbwegs gerechtfertigt sein. Aber ein einfaches Happy Birthday einer Mutter an ihren Sohn? Kommt schon, ihr Hater, habt ihr nichts besseres zu tun? Und auch der «gut gemeinte» Rat einer Userin an den Teenager ist nur begrenzt lustig: «Barron, nur noch ein paar Jahre, bis du deinen Eltern entfliehen kannst. Renn!» Vielleicht sollte Melania ihrem Sohn nächstes Jahr einfach nur ganz persönlich gratulieren, dann erspart sie sich und ihm solche Kommentare.

 

 

 

 

 

Von SC am 23.03.2021
Mehr für dich
© 2021 Schweizer Illustrierte
© 2021 Schweizer Illustrierte
Logo von Ringier Axel Springer