1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Mary Higgins Clark: Die Krimiautorin ist tot

Alleinerziehende Mutter von fünf Kindern

Krimiautorin Mary Higgins Clark ist tot

Sie war die «Queen of Suspens»: Krimiautorin Mary Higgins Clark. Nun ist die US-Amerikanerin gestorben.

Placeholder

Mary Higgins Clark schrieb mehr als 50 Bücher, vor allem Krimis.

Getty Images

Ihre Bücher sorgten wohl bei so manchem für schlaflose Nächte. Mary Higgins Clark war die Königin der Spannung, die «Queen of Suspense», eine der beliebtesten Schriftstellerinnen der Welt. Am 31. Januar ist die Krimiautorin 92-jährig verstorben, wie ihr Verlagshaus via Twitter mitteilt.

Mary Higgins Clark musste fünf Kinder alleine grossziehen

Mary Higgins Clark kam in New York zur Welt und wuchs als Tochter irischer Einwanderer in der Bronx auf. Sie machte eine Ausbildung zur Sekretärin und arbeitete lange in einer Werbeagentur.

Im Alter von 30 Jahren verlor sie 1964 ihren Mann und musste fortan ihre fünf Kinder alleine grossziehen. Das hielt sie aber nicht von ihrer Leidenschaft, dem Schreiben ab. 1975 landete sie mit dem Buch «Wintersturm» ihren ersten Bestseller.

Mehr für dich

Mary Higgins Clark schrieb bis ins hohe Alter

Für ihre Arbeit wurde Mary Higgins Clark unter anderem mit dem «Chevalier des Ordens der Künste» ausgezeichnet. Zu den erfolgreichsten Krimis von Mary Higgins Clark gehören «A stranger is watching» («Die Gnadenfrist») und «Daddy's little girl» («Denn vergeben wird dir nie»).

Insgesamt veröffentlichte Higgins Clark 50 Bücher und verkaufte über 100 Millionen Exemplare. Noch bis ins Alter von 90 Jahren schrieb sie jährlich einen Roman, bei mehreren arbeitete sie mit ihrer Tochter Carol Higgins Clark zusammen.

Mary Higgins Clark starb in Naples, Florida, im Kreise ihrer Familie und Freunde.

Von Thomas Bürgisser am 01.02.2020
Mehr für dich