1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Ballermann-Sänger Mickie Krause hat Krebs – die Diagnose erfuhrt per Zufall

Striptease für die Krebsvorsorge

Mickie Krause erfährt zufällig seine Krebsdiagnose

Um auf die Wichtigkeit der Krebsvorsorge aufmerksam zu machen, zieht Ballermann-Sänger Mickie Krause im Fernsehen blank. Im Rahmen einer TV-Show zu diesem Thema erhielt der Entertainer nun selbst eine erschütternde Diagnose.

Mickie Krause

Ballermann-Sänger Mickie Krause leidet an Blasenkrebs.

Getty Images

In der VOX-Sendung «Showtime of my life – Stars gegen Krebs» ziehen deutsche Promis blank – aber für einen guten Zweck. Die Show und ihre Kandidatinnen und Kandidaten wollen auf die Wichtigkeit der Krebsvorsorge aufmerksam machen. Bei einem der Teilnehmer wurde kurz vor Beginn der Show nun selbst Blasenkrebs diagnostiziert. Die Ballermann-Party-Kanone Mickie Krause (51) ging – inspiriert von der Show und dem Verlust einen guten Freundes an den Krebs – zur Vorsorgeuntersuchung und dann der Schock – der Sänger hat einen Tumor in der Blase. 

Mehr für dich
 
 
 
 

«Das Schlimmste im Leben ist ja Hilflosigkeit und ich fühlte mich in dem Moment natürlich total hilflos, weil ich überhaupt nicht mit dieser Diagnose gerechnet habe», sagt Krause im Interview. Doch der Entertainer sei nach eigener Aussage ein Kämpfer und so ging er den Kampf gegen den Krebs an – bisher scheinbar mit Erfolg. Der Tumor wurde in der Zwischenzeit operativ entfernt und Mickie stand zwei Tage nach der OP auf der Bühne für die Veranstaltung Showtime of my life. Im Nachhinein sagt er, sei er unglaublich dankbar, dass er diese Vorsorgeuntersuchung machen liess, denn wenn er auch nur ein halbes Jahr später gegangen wäre, wäre es vielleicht schon zu spät gewesen.

Auch Musiker-Kollege Oli Petszokat (43) tritt mit Mickie Krause in der Show auf und ist stolz darauf, für einen guten Zweck blank zu ziehen. «Mein Plan war nicht, mich im Fernsehen auszuziehen, hätte ich auch nicht gemacht – für kein Geld der Welt. Einzig für diesen Grund, die Krebsvorsorge», so Petszokat.

Auch diese Promis haben den Krebs besiegt

Mickie Krause ist im Showbusiness nicht der Einzige, bei dem Krebs diagnostiziert wurde. Hier sind einige seiner Kolleginnen und Kollegen, die ebenfalls an Krebs litten – und den Kampf gegen die Krankheit gewonnen haben.

Fran Drescher (61)

Die Darstellerin aus der Kultserie «Die Nanny» besiegte den Krebs bereits zwei Mal. 1983 wurde sie mit Brustkrebs diagnostiziert, im Jahr 2000 dann mit Gebärmutterhalskrebs. Beide Male ging sie jedoch als Siegerin aus dem Kampf gegen den Krebs hervor und verarbeitete ihre Erfahrungen in einem Buch.

Dem Hollywood-Star wurde im Jahr 2003 die Diagnose Prostatakrebs mitgeteilt. Der damals 60-Jährige unterzog sich sofort einer Behandlung, die glücklicherweise fruchtete und geht der Schauspieler gesund und munter durchs Leben.

Auch dem «The Greatest Showman»-Star wurde Krebs diagnostiziert. Der Australier musste sich bereits mehrmals sogenannte Karziome aus der Nase entfernen lassen und ruft seine Fans daher auf, regelmässig zu Vorsorgeuntersuchung zu gehen und: «Immer Sonnencreme zu verwenden!»

Mit nur 31 Jahren erkrankte Sylvie Meis (damals noch van der Vaart) an Brustkrebs. Natürlich eine Schockdiagnose für die junge Mutter und niederländische Moderatorin. Zwar habe sie es im Gefühl gehabt, irgendwann einmal an Brustkrebs zu erkranken, aber nicht in so jungen Jahren. Es beginnt eine Chemotherapie, die Haarausfall bei Sylvie verursacht, lange zeigt sie sich nur mit Perücke in der Öffentlichkeit. Doch auch sie besiegt den Krebs, muss jedoch täglich Medikamente einnehmen.

Die Schweizer Wetterfee wurde 2018 mit Brustkrebs diagnostiziert. 2019 hatte sie den Krebs aber bereits besiegt und stand kurz darauf wieder vor der Kamera.

Die damals 28-jährige Kolumbianerin erhielt die Diagnose Schilddrüsenkrebs. Sie liess sich die Schilddrüse daraufhin entfernen und wird ihr Leben lang Medikamente einnehmen müssen. Heute spricht sie offen über den Kampf mit dem Krebs und will damit anderen Betroffenen Mut machen.

Die Schauspielerin erkrankte mit nur 27 Jahren an Brustkrebs. Da sie genetisch bedingt besonders anfällig für die Krankheit ist, liess sie sich damals vorsorglich beide Brüste entfernen. Erfolgreich – sie wurde wieder gesund und der Krebs kehrte nicht wieder zurück.

Der Obi-Wan-Kenobi-Darsteller litt an einer milden Form von Hautkrebs und liess sich 2007 ein gefährliches Muttermal im Gesicht entfernen. Dank dieser Massnahme konnte sich der Krebs nicht weiter ausbreiten und McGregor blieb gesund.

Ben Stiller (56)

Der Schauspieler aus der «Nachts im Museum»-Reihe erhielt 2014 die Diagnose Prostatakrebs. Stiller hatte jedoch Glück im Unglück und musste sich lediglich einer Operation unterziehen, bei der der Krebs erfolgreich entfernt wurde.

Auch die jüngste Kardashian-Schwester blieb nicht vom Krebs verschont. Die kleine Schwester von Kim Kardashian hatte 2006 ein bösartiges Muttermal auf dem Rücken, welches sich als Hautkrebs herausstellte. 20 Zentimeter Haut musste ihr auf dem Rücken entfernt werden, um den Krebs zu beseitigen. Seither ist die Krankheit aber glücklicherweise nicht zurück gekehrt und Khloé ist kerngesund.

Khloé Kardashian

Khloé Kardashian litt 2006 unter Hautkrebs und musste sich ein Muttermal auf dem Rücken entfernen lassen.

WireImage
Von san am 9. Februar 2022 - 18:18 Uhr
Mehr für dich