1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Nick Carter ist wieder Vater geworden

Nach Zoff mit Bruder Aaron

Nick Carter ist wieder Vater geworden

Er hat turbulente Zeiten hinter sich. Mit seinem Bruder Aaron geriet Nick Carter in eine öffentliche Schlammschlacht, musste gar eine einstweilige Verfügung gegen ihn erwirken. Doch nun überstrahlen schöne Neuigkeiten den Familien-Streit: Der Backstreet Boys-Sänger wurde zum zweiten Mal Vater.

Placeholder

Nick Carter ist am 2. Oktober 2019 zum zweiten Mal Vater geworden.

FilmMagic

Endlich gibt es wieder schöne Nachrichten aus dem Hause Carter: Nick, 39, und seine Frau Lauren, 36, sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Gegenüber «US Weekly» verraten die beiden auch schon das Geschlecht des Babys: «Mutter und Tochter geht es gut», lassen die beiden verlauten. 

Später schrieb Carter auf Twitter, er und seine Frau hätten das schönste Geschenk bekommen, das man einem Vater und einer Mutter machen könne. Sie seien überglücklich, ein gesundes kleines Mädchen bekommen zu haben. Den Post schliesst er ab mit dem Satz: «Sie kam zu uns zurück.»

Related stories

Damit bezieht sich Nick auf die Fehlgeburt, die er und Lauren Mitte letzten Jahres verkraften mussten. Damals erwarteten die beiden auch eine Tochter. Auf Twitter schrieb der Sänger damals: «Ich habe mich nach drei Monaten wirklich darauf gefreut, sie kennen zu lernen. Mein Herz ist gebrochen.»

Familienstreit überschattete Vorfreude

Auch die letzten Wochen waren nervenaufreibend für Nick Carter. Ein Streit mit seinem Bruder Aaron, 31, überschattete die Vorfreude aufs Baby. Vor allem, als dieser laut Nick gar drohte, der schwangeren Lauren etwas anzutun, war der Musiker in grosser Sorge. 

Er und seine Schwester Angel erwirkten eine einstweilige Verfügung gegen Aaron, der laut eigenen Aussagen an einer bipolaren Störung, Depressionen und Angstzuständen leidet. Laut Medienberichten besagt diese temporäre Massnahme, dass sich Aaron der Familie seines Bruders nicht mehr nähern darf. Am 16. Oktober soll gemäss dem US-Portal «tmz.com» eine Anhörung zu einer permanenten einstweiligen Verfügung stattfinden.

«Angesichts des zunehmend alarmierenden Verhaltens Aarons und seines jüngsten Geständnisses, dass er Gedanken und Absichten hat, meine schwangere Frau und mein ungeborenes Kind zu töten, haben wir keine andere Wahl, als jede mögliche Massnahme zu ergreifen, um uns und unsere Familie zu schützen», schrieb Nick auf Twitter.

Aaron sorgte mit Gesichts-Tattoo für Aufsehen

Der jüngere Carter brach daraufhin mit seinem Bruder und schrieb auf Social Media: «Pass auf Nick, wir sind fertig miteinander.» Aber nicht nur mit dem Familien-Zoff sorgte Aaron für Aufsehen. Kürzlich schockte er mit einem riesigen Tattoo im Gesicht. Zudem veröffentlichte er ein Video aus dem Tattoo-Studio das zeigt, wie er eine Bong anzündet, mit der Marihuana geraucht wird.

Placeholder

Aaron Carter überraschte seine Fans kürzlich mit einem neuen Gesichts-Tattoo. Die Körperkunst stiess bei seinen Fans auf Lob und Kritik.

Instagram / Aaron Carter
Von Fabienne Eichelberger am 04.10.2019
Related stories