1. Home
  2. People
  3. International Stars
  4. Nicki Minaj will nicht mehr rappen

Zugunsten der Familie

Nicki Minaj will nicht mehr rappen

Sie ist eine der erfolgreichsten Musikerinnen der Welt. Nun gibt Nicki Minaj ihren Rücktritt aus dem Show-Business bekannt. Statt auf der Bühne zu stehen, möchte sie lieber mit ihrem Freund eine Familie gründen. Der ist jedoch kein unbeschriebenes Blatt.

Placeholder

Nicki Minaj hat überraschend ihren Rücktritt aus dem Musik-Business verkündet.

imago/UPI Photo

Es ist ein kurzer Tweet, der momentan für Aufregung sorgt. Nicki Minaj, 36, gab überraschend bekannt, dass sie ihre Musik-Karriere an den Nagel hängen will. Lieber als zu Rappen, möchte sie sich künftig dem Familienleben widmen.

In ihrer kurzen Botschaft kann sie sich einen Seitenhieb gegen ihre Kritiker nicht verkneifen: «Ich weiss, ihr Leute seid jetzt glücklich», schreibt die Musikerin. Und an ihre Fans richtet sie die Worte: «Ich liebe euch ein Leben lang.»

Related stories

Zehn Grammy Nominierungen

Nicki Minaj gilt als eine der erfolgreichsten Rap- und Hip-Hop-Musikerinnen der Welt. Sie wurde schon für zehn Grammys nominiert und hat fünf Millionen Alben verkauft. Ihre grössten Hits sind «Super Bass», «Anaconda» und «Bang Bang».

Placeholder

Nicki Minaj mit ihrem Freund Kenneth Petty.

Instagram / Nicki Minaj

Seit Dezember 2018 ist Minaj mit Kenneth Petty, 40, liiert. Mit ihm möchte sie offensichtlich eine Familie gründen. Erst kürzlich gab die 36-Jährige bekannt, dass sie bald heiraten werde. 

Freund mit krimineller Vergangenheit

Darüber können sich ihre Fans aber nicht richtig freuen. Kenneth ist nämlich alles andere als ein Traum-Schwiegersohn. Er ist ein registrierter Sexualstraftäter und sass gemäss US-Medien bereits wegen Mordes im Knast. 

Von Fabienne Eichelberger am 06.09.2019
Related stories